Devisen

Aktuell: Pfund unter Druck, EU zeigt Johnson die kalte Schulter

Das britische Pfund ist nach durchgestochenen Berichten über die Haltung der EU zu den Plänen von Boris Johnson unter Druck. Hier die wichtigsten Punkte:

– einzige Option für Brexit-Deal vor 31.Oktober ist Rückkehr zu Nordirland-Backstop, sonst ist eine Verschiebung des Austritts-Datums wahrscheinlich

– Johnson-Vorschläge würden effektiv zu Grenze zwischen Nordirland und Irland führen

– aus der Presse bekannten Vorschläge Johnsons sind „mangelhaft“

– wenn das der finale Brexit-Plan von Johnson ist, wird das nicht funktionieren

– sind nicht sicher, dass Johnson sich darauf vorbereitet, uns den Schwarzen Peter zuzuschieben

Heute um 12Uhr (UK-Zeit; 13.00Uhr deutscher Zeit) wird Johnson eine Ansprache halten und seine Pläne offiziell vorstellen. Das britische Pfund fällt unterdessen -0,6% – der Abverkauf wird gemildert durch die Aussicht auf eine Verschiebung des Austritts-Datums der Briten..

Das britische Pfund unter Druck nach durchgestochenen Aussagen der EU



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage