Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden fĂĽr das DAX-Signal

Konjunkturdaten

Aktuell: Philadelphia Fed Index schwach wie seit November 2016 nicht mehr – Auftragseingang bricht ein!

Veröffentlicht

am

Der Philadelphia Fed Index (Juni) ist mit 19,9 deutlich schwächer  ausgefallen als erwartet (Prognose war 28,9; Vormonat war 34,4). Das ist der schlechteste Wert seit November 2016!

Die Komponenten – schwache Aufträge:

– Auftragseingänge 17,9   (Vormonat war 40,6, das war im letzten Monat der größer Aufwärts-Sprung zum Vormonat seit 45 Jahren gewesen1)

– Beschäftigung 30,4  (Vormonat war 30,2)

– Preise 51,8 (Vormonat war 52,6)

 

 

Philadelphia aus der Luft
Von Payton Chung – Flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3006296

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Europa

Leistungsbilanzüberschuss der Eurozone steigt kräftig an

Veröffentlicht

am

Der Leistungsbilanzüberschuss der Eurozone (Warenhandel, Dienstleistungen, Geldeinkommen) steigt kräftig an. Es fließt also netto immer mehr Geld in die Eurozone hinein. Das sieht man zum einen im Vergleich von Juli auf August. Jetzt war es aktuell ein Leistungsbilanzüberschuss in Höhe von 24 Milliarden Euro nach 19 Milliarden Euro im Juli. Erwartet hatte man für heute nur +21 Milliarden Euro.

Noch eindrucksvoller ist der Vergleich von August 2016-August 2017 zur Periode August 2017-August 2018. Der Leistungsbilanzüberschuss der Eurozone stieg von 330 auf jetzt 379 Milliarden Euro. Das sind deutliche Zahlen! Die Grafik zeigt eindeutig, dass der Export von Waren die große Stärke der Europäer ist (gelbe Balken). Ohne den Warenexport gäbe es unterm Strich keine Mittelzuflüsse und somit kaum Wohlstand.

LeistungsbilanzĂĽberschuss Eurozone

weiterlesen

Konjunkturdaten

Aktuell: Verkäufe bestehender US-Häuser

Veröffentlicht

am

Die Verkäufe bestehender US-Häuser (September) sind mit -3,4% und einer Jahresrate von 5,15 Millionen deutlich schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war -0,7% auf eine Jahresrate von 5,30 Millionen; Vormonat war -0,7% auf eine Jahresrate von 5,34 Millionen).
Dabei sind die Verkäufe aller Preis-Kategorien rückläufig, nun ist das der sechste monatliche Rückgang im Vergleich zu den Vorjahresmonaten in Folge! Die Preise jedoch steigen leicht weiter!

Die Verkäufe bestehender US-Häuser umfassen ca. 90% des amerikanischen Immobilienmarkts und sind daher von besonderer Bedeutung!

Die schwachen Daten seit Jahresbeginn haben die Aktien amerikanischer „home builders“ abstĂĽtzen lassen – sichtbar in der Kursentwicklung des ETFs XHB:


(Chart durch anklicken vergrößern)

weiterlesen

Konjunkturdaten

Aktuell: Philadelphia Fed Index besser

Veröffentlicht

am

Der Philadelphia Fed Index (Oktober) ist mit 22,2 besser ausgefallen als erwartet (Prognose war 19,7; Vormonat war 22,9)

Die Komponenten:

– Auftragseingänge 19,3 (Vormonat war 21,4)

– Beschäftigung 19,5 (Vormonat war 17,6)

– Preise 38,2 (Vormonat war 39,6)


Die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe liegen bei 210.000 (wie erwartet)..


Philadelphia aus der Luft
Von Payton Chung – Flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3006296

weiterlesen
AXITRADER

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen