Allgemein

Aktuell: Pressekonferenz von Donald Trump zum NATO-Gipfel – Aktienmärkte steigen nach versöhnlichen Tönen

Zunächst schockte eine Meldung, dass die USA aus der NATO austreten würde kurz die Märkte – doch wurde dies kurz darauf dementiert. Gleichwohl soll Trump eine sehr harte Sprache gegenüber vor allem Deutschland, aber auch Spanien gebraucht haben.

Bei der soeben erfolgten Rede von Trump auf der PK jedoch versöhnlichere Töne:

– Trump: die NATO-Staaten haben sich verpflichtet, die Verteidigungausgaben über 2% des BUP hinaus zu erhöhen

– Trump: die USA stehen weiter zur NATO: „Ich glaube weiter an die NATO“

– Trump: habe Verbündeten klar gemacht, dass „ich extrem ünglücklich wäre“, wenn Verteidigungausgaben nicht substantiell erhöht werden

– Trump: werde nächste Woche mit EU über Handel sprechen

– Trump: werden hoffentlich gut mit Russland auskommen

– Trump: wenn 2% erreicht sein, werden weitere Steigerungen nötig sein, 4% ist richtiges Ziel

– Trump: Nord Stream Pipeline war wichtiger Streitpunkt

– Trump: könnten ohne Zustimmugn des US.Kongresses aus NATO austreten (FMW: sic!), das sei aber nicht nötig (FMW: sic sic!!)

Die Aktienmärkte freuen sich jedenfalls über die Töne Trumps..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

1 Kommentar

  1. Was ein Dampfplauderer!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage