Devisen

Aktuell: Schweizer Franken mit heißem Ritt – Gefahr steigt

Aktuell sollten Forex-Trader auf den Schweizer Franken schauen. Genau vor einer Woche am 5. August erreichte das Devisenpaar Euro vs Schweizer Franken (EURCHF) seinen tiefsten Stand seit Mitte 2017 bei 1,0863 (Tief links im Chart gut sichtbar). Somit hatte der Franken immer stärker aufgewertet. Dann in den letzten fünf Tagen gab es eine kleine Pause im Aufwertungsrennen des Fränkli.

Euro vs Schweizer Franken seit Anfang August

Schweizer Franken wertet auf – knallt er über das jüngste Hoch?

Aber nun geht es weiter. Gerade jetzt wo ganz aktuell die Unsicherheiten in China beziehungsweise Hong Kong zunehmen, suchen Anleger reflexartig die „Sicheren Häfen“ wie dem Schweizer Franken. Mit aktuell 1,0881 ist der Franken nur wenige Pips davon entfernt sein Hoch gegen den Euro von letzter Woche zu überlaufen (fallender Kurs im EURCHF). Charttechnisch ist dann wieder richtig viel Platz nach unten im Chart.

Interveniert die SNB bereits?

Aber Vorsicht! Je weiter der Schweizer Franken jetzt aufwertet, desto größer ist die Gefahr einer massiven Intervention der Schweizerischen Nationalbank (SNB). Die Schweizer Finanzpresse ist sich so gut wie sicher, dass die SNB schon in den letzten Wochen interveniert hat, also Franken gegen Euro und Dollar verkaufen, um ihn zu schwächen. Gut ablesen kann man das laut diverser Meinungen anhand des Volumens der von der SNB ausgewiesenen Sichteinlagen, die in den letzten Wochen deutlich angestiegen sind (hier die aktuellsten Zahlen). Aber mal ehrlich. Wenn die SNB wirklich interveniert hat, dann war sie in den letzten Wochen wenig bis gar nicht erfolgreich.

Der Aufwertungsdruck durch die in den Franken fliehenden Anleger ist nach wie vor zu groß. Da müsste die SNB schon richtig kräftig dagegen halten, mit großen Volumina! Und die Wahrscheinlichkeit, dass sie plötzlich volle Kanne dagegenhält, ist durchaus gegeben. Also: Die Spekulation auf einen weiter steigenden Franken ist voll im Gange. Dabei sollte man als Trader aber immer im Blick haben, dass die Wahrscheinlichkeit einer SNB-Bazooka stetig größer wird, je weiter der Franken aufwertet!

EURCHF seit September 2018
EURCHF seit September 2018.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage