Aktien

Aktuell: Staatsfonds des Bundes verkauft Lufthansa-Anteile – hier die Details

Zwei Jets der Lufthansa

Der von der Bundesregierung wegen der Corona-Pandemie ins Leben gerufene Staatsfonds (Wirtschaftsstabilisierungsfonds oder WSF) hat heute früh verkündet, dass man anfängt Anteile an der Lufthansa wieder zu verkaufen. Man hatte sich mit 20 Prozent an der Airline beteiligt und 5,8 Milliarden Euro in das Unternehmen gepumpt. Jetzt scheint die Lage offenbar soweit stabilisiert zu sein, dass der WSF einen Teil der Aktien auf den Markt bringt.

Der WSF hatte laut heutiger Mitteilung mit der Lufthansa in diesem Zusammenhang im Juni 2020 Stabilisierungsmaßnahmen in Höhe von bis zu 6 Milliarden Euro vereinbart – 5,7 Milliarden Euro hiervon wurden der Fluggesellschaft als stille Einlage gewährt, 0,3 Milliarden Euro wurden dem Unternehmen durch den Erwerb von Aktien zugeführt, wodurch eine Aktienbeteiligung des WSF von 20 Prozent aufgebaut wurde.

Vor dem Hintergrund der aktuell kommunizierten positiven Unternehmensentwicklung der Lufthansa verkauft der WSF seine Aktienbeteiligung
über mehrere Wochen in Abhängigkeit der Marktbedingungen im begrenzten Umfang, maximal jedoch ein Viertel davon (5%), beginnend mit dem heutigen Tag, so die aktuelle Mitteilung. Nach ersten Erfolgen der von der Lufthansa eingeleiteten zukunftsgerichteten Maßnahmen passe man seine Beteiligungshöhe unter Beachtung der Interessen beider Seiten zielgerichtet an. Im Rahmen der bestehenden Stabilisierungsmaßnahmen werde man die Lufthansa weiterhin entsprechend seiner Position als wesentlicher Aktionär begleiten.

Die Lufthansa-Aktie reagiert heute früh mit einem Minus von 4,4 Prozent. Denn wenn man die Worte des WSF liest… über mehrere Wochen Verkäufe von Aktien – das sollte/könnte in nächster Zeit Druck auf den Aktienkurs ausüben, was die Börsianer heute früh gleich negativ einpreisen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage