Folgen Sie uns

Aktien

Aktuell: Tesla-Aktie fällt nach negativem Analystenkommentar

Die Aktie von Tesla fällt aktuell seit Handelsstart um 2,59% auf derzeit 375 Dollar. Grund dafür sind ziemlich negative Aussagen von Jefferies. Kunden sollten die Aktie eher meiden. Das Kursziel für die nächsten 12 Monate setze man…

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Die Aktie von Tesla fällt aktuell seit Handelsstart um 2,59% auf derzeit 375 Dollar. Grund dafür sind ziemlich negative Aussagen von Jefferies. Kunden sollten die Aktie eher meiden. Das Kursziel für die nächsten 12 Monate setze man an bei 280 Dollar, und damit satte 25% unter dem aktuellen Preisniveau. Warum?

Die finanzielle Entwicklung von Tesla werde in den kommenden Jahren trotz dem Produktionsstart des neuen Hoffnungsträger-Modells „Modell 3“ schwierig verlaufen. Schweren Herzens stufe man die Aktie mit „Underperform“ ein (logisch bei dem Kursziel), denn die Vision von Tesla sei eigentlich toll. Aber man glaube nicht daran, dass Tesla´s „vertikal integriertes Geschäftsmodell“ schnell genug Gewinne bringen könne, so wie es der breite Markt jetzt schon glaube, und wie es die Marktkapitalisierung der Aktie impliziere.

Inklusive dem Jahr 2019 werde Tesla laut Jefferies auf Jahresbasis Verluste schreiben. Man habe Zweifel daran, ob Tesla in der Lage sei eine Gewinnspanne von 30% oder mehr zu erzielen, um sein „vertikal integriertes Geschäftsmodell“ zu unterstützen (am Laufen zu halten?). Man glaube auch nicht daran, dass der „discounted Cash Flow“ der Firma die aktuelle Marktkapitalisierung rechtfertige.

Sinngemäß kann man weitere Aussagen von Jeffereis auch so zusammenfassen, dass es so ein Phänomen wie Tesla so schnell kein zweites Mal geben werde, mit so einer Börsenbewertung in Relation zu den Umsätzen – auch wenn das Wachstum sehr gut sei. Nun ja, der Laden verbrennt jede Menge Geld, und wird auch nach vollem Anlaufen der Modell 3-Produktion nur einen Bruchteil der Menge ausliefern, die große etablierte Hersteller auf den Markt bringen.

Und ob Tesla mit dem Modell 3 überhaupt strukturell Gewinne machen wird, steht noch gar nicht fest. Wir haben es schon oft betont. Eine aktuelle Marktbewertung des Unternehmens von 62 Milliarden Dollar ist irrwitzig. Aber naja, die Börse hat ja immer recht. Der Kurs lügt nicht. Der Kurs steht dort, weil die Börsianer an die Story glauben. Vielleicht haben sie am Ende ja doch recht?


Die Tesla-Aktie seit Februar. Aktuell liegt man nur ganz knapp unter dem Höchstkurs aus Juni.

29 Kommentare

29 Comments

  1. Avatar

    Bademeister

    19. September 2017 18:05 at 18:05

    @ Gerd Setze am gestrigen Tageshoch einen ultimativen SL (vermutlich wirst den eh nicht brauchen)…Tesla steht wieder einmal am Scheideweg. Bin schon ein bissl im Geld, aber über dem gestrigen Tageshoch werde ich long gehen….sollte es so kommen, was wir beide uns ja nicht wünschen…wenns weiter gut läuft (haha) ziehst du SL auf $ 370,- nach…auch ultimativ, versteht sich!

    • Avatar

      Gerd

      19. September 2017 21:41 at 21:41

      War seit dem späten Nachmittag mal wieder im Bad. Da wo richtige Schwimmmeister rumlaufen und nebenan in der Massage -und medizinischen Abteilung auch ein realer Bademeister.
      Da komme ich ja noch rechtzeitig zurück, um den Tipp zu überdenken.
      Ich hatte nämlich bereits bei roundabout 385 wieder mal ein Put-Limit zum KAUF drin. So nach dem Motto, ist ja eh schon egal.

      Aber das Vernünftigste ist das wohl wirklich nicht. Denn falls der Kurs ein weiteres Mal da ganz oben angreift, ist ein SL fast schon zwingend. Sehe ich ein. Denn dann wird der Kurs wohl zumindest kurzzeitig auch die 400 überspringen. Vielleicht sogar länger und noch höher.

      Aber mich drehen und LONG gehen, den Mumm hätte ich wiederum nicht.
      Eventuell läufts ja richtig für uns weiter, ein SL bei 370 wäre mir naturgemäß viel lieber. (Und dann liebstens bis zum Jahresende jede Woche um 10Dollar tiefer nachziehen. Ok., hab wohl eben zuviel Wasser geschluckt).

      Sieht ja um 21Uhr30 nicht schlecht aus. Allerdings, wenn das lediglich dem Analystenkommentar geschuldet ist, ist das eh nicht so viel und morgen haben die Fans den vergessen.

      P.S.: Noch ne Frage, reizt das nicht, jetzt schon den kleinen Gewinn mitzunehmen, statt bei 387 mit Sl gar keinen mehr zu haben?

      • Avatar

        PK

        19. September 2017 22:09 at 22:09

        das Truck Unveil Event ist am 26.10.
        In der Vergangenheit war das oft ein Zwischentop.
        Allerdings hat Musk diesmal verbal schon die Messlatte recht hoch gehängt (Beast etc.) und ich kann mir vorstellen, daß bereits der jüngste Anstieg bereits viel reflektiert. Die Erfahrung aus den letzten Unveil Peaks hat diesmal vielleicht schon einige shorts vorher rausgetrieben.
        Ich wage daher mal die Prognose, daß wir entweder den Truck Unveil Peak gesehen haben oder er diesmal deutlich VOR dem 26.10. liegen wird.

      • Avatar

        bademeister

        19. September 2017 22:23 at 22:23

        Ich hab den SL bei 390…da ist ein kleiner Verlust bereits inbegriffen…die 370 sind jetzt für uns der interessantere Widerstand…wenn der aussagekräftig faellt wirds spannend, da wollen naemlich noch ein paar andere short einsteigen…bzgl. long ab 390: Mach nichts, von dem du nicht selber ueberzeugt bist!

        • Avatar

          Bademeister

          22. September 2017 16:27 at 16:27

          @GERD Die tägliche Stoppfischerei ist ganz schön lästig. SL 370 heute gerade noch gut gegangen. Ich arbeite bis auf weiteres ohne SL, ich glaub da geht noch einiges…370 weiterhin MOB-Marke ohne SL…ab 390 (hahaha) long…lol.

          • Avatar

            Bademeister

            22. September 2017 16:56 at 16:56

            Ca. 355 nächster (starker?) Widerstand!!

          • Avatar

            Segler

            22. September 2017 17:14 at 17:14

            guckt mal bei den Open interests in den Tesla Optionen

            Unten liegen die ganz dicken grossen Optionen bei der 300, teils etwas drüber.
            –> bei TSLA ist erstmal der Kohl geschnitten

          • Avatar

            Bademeister

            22. September 2017 17:52 at 17:52

            @Segler Danke f.d. info! Wie siehst du derzeit Musks Schmuddelbude?

          • Avatar

            PK

            22. September 2017 18:07 at 18:07

            der Tesla short sieht jetzt echt gut aus.
            Man muss aber eine letzte Aufwärtsreaktion vor dem Truck unveil (könnte in 3 Wochen kommen) einrechnen, ich denke aber nicht, daß die nochmal an die alten Hochs führt.

          • Avatar

            Gerd

            22. September 2017 20:16 at 20:16

            Bademeister, ob lästig oder anstrengend , in dem Fall ist mir das egal .Die Sache läuft super .
            Ob die Fans die Ankündigung übel nehmen , dass das Modell S jetzt fast ganz raus genommen wird bzw die billigste Modell Variante davon?
            Die von PK genannte Truck Einführung dauert ja noch drei Wochen . Vielleicht schaffen wir es bis dahin in die Richtung zu kommen, wo Segler angedeutet hat nämlich die 300. Oh oh oh oh . Ob das gut geht ? Irgendwo brauchen wir dann aber doch besser wieder einen Stopp.

          • Avatar

            Bademeister

            26. September 2017 18:37 at 18:37

            @ GERD Bin vorher raus bei 344 und suche jetzt einen neuen short-Einstieg!

    • Avatar

      Gerd

      26. September 2017 19:12 at 19:12

      Gratuliere, Bademeister, bei dem Einstiegskurs kann man alles andere als meckern. Ich lag eben knapp daneben, bei 341 wollte ich mich von einem kleinen Teil auch trennen. Aber mein Put-Kurs-Limit entsprach wohl mehr schon einem Äquivalent von 340-339. Jetzt mach ich mir bis 360 trotzdem noch keinerlei Sorgen. Würde mich ja interessieren, wann du wohl die nächste Short-Möglichkeit siehst. (Ich hoffe ja für mich, dass du zyklisch short gehen musst. Obwohl, ich gönne dir auch einen höheren Einstiegskurs – Hauptsache im Anschluss gehts wieder runter.)

      • Avatar

        Bademeister

        26. September 2017 19:39 at 19:39

        @ Gerd Kann dir jetzt gerade keinen neuen Einstiegspunkt sagen, weiss nur, dass die 344 eine interessante Marke (GAP-Close heute z. gestern im NASDAQ) war, ich wart jetzt zumindest bis morgen, dann geh ich vielleicht zwischen 15:15 Uhr und 15:45 fischen….Facebook ist auch interessant…

        • Avatar

          Bademeister

          26. September 2017 19:49 at 19:49

          @GERD Hab den TESLA-Short mal gg. Gold-Long so ziemlich am Tagestief getauscht….sollte irgendwer heut Nacht mit Feuerwerk spielen…

        • Avatar

          Gerd

          26. September 2017 20:19 at 20:19

          Da ist auch ne Methode. Wir kümmern uns um nix und starten einen Trade mal ganz profan einfach zu einer bestimmten Uhrzeit. -:)

          • Avatar

            Bademeister

            28. September 2017 11:32 at 11:32

            MOB $240!!!!

          • Avatar

            Bademeister

            28. September 2017 11:33 at 11:33

            sorry, sollte $340 heissen

    • Avatar

      Gerd

      28. September 2017 12:09 at 12:09

      DREI40, ist schon klar. Bin übrigens gestern auch noch einen ganz kleinen Teil bei 341 losgeworden. Bei rund 348 würde ich mir die aber wieder zurückholen.

      • Avatar

        Gerd

        28. September 2017 13:39 at 13:39

        Kurs bei Lang und Schwarz in Dollar umgerechnet wären wir jetzt schon bei
        nur noch knapp 339. Hab zwar schon einige Male beobachtet, dass sich die Amis dem hiesigen Trend anschließen – aber sie können natürlich auch dagegen halten.

        • Avatar

          PK

          28. September 2017 13:52 at 13:52

          die Aktie wird doch schon längst vorbörslich in USA gehandelt.
          Der Kurs wird dort gemacht, die Kurse in Deutschland folgen dem.
          Aktuell tatsächlich ca. 339.
          Die Gegenwehr der Bullen ist quasi nicht vorhanden. Die letzten Tage immer ein kurzer Hoffnungsspike, der gnadenlos abverkauft wird.
          So bearish hab ich Tesla noch nie gesehen.

          • Avatar

            Gerd

            28. September 2017 15:32 at 15:32

            Ja dann ist das noch plausibler. So rum wird ein Schuh draus.
            Ich dachte bisher, die gesamte westliche Welt handelt, bloß noch nicht Amerika.

        • Avatar

          Bademeister

          28. September 2017 14:43 at 14:43

          Es zählt der Preis in $, Abbruchkante voraus (Bruch d. längerfristigen Aufwärtstrends), schaumamal obs Gegenwehr gibt oder die Akkus auf Notstrom laufen…

  2. Avatar

    Hirngespinste ?

    19. September 2017 19:33 at 19:33

    Helmut Schmidt meinte einmal:
    Wer Visionen hat sollte zum Arzt gehen.
    Elon Musk ist ein Heißluftballon erster Güte.
    Er verbrät das Grundkapital und kommt jede Woche mit einem neuen Furz aus dem Wolkenkuckucksheim:
    „Der E-LKW kommt nun im Oktober.“
    Wer die USA auch nur aus dem Religionsunterreicht kennt, weiß um die Entfernungen die dort zu überwinden sind. Schwachsinn also der E-LKW mit 800 KM Reichweite oder weniger.
    Preise ab wieviel ?
    Bisher hat er noch mit keinem einzigen Auto auch nur einen Dollar verdient.
    Tesla ist das Pendant zum Dot.Com Crash 2000

  3. Avatar

    Beobachter

    20. September 2017 10:14 at 10:14

    LKW REICHWEITE 800 KM ? Das könnte theoretisch schon gehen wenn der Laster von 30Tonnen Nutzlast 24 Tonnen Batterien dabeihat.
    Was ist der Unterschied zwischen Tesla u.einem Dieselfahrzeug ? Tesla verbrennt Geld u.das stinkt ja bekanntlich nicht ! Spass beiseite, die Elektroauto, vor allem die Hybrid -Idee ist ja prüfenswert aber erst wenn genügend sauberer Strom verfügbar ist.
    Zudem hätte ich dann mehr Vertrauen in einen herkömmlichen Autobauer als in einen Visionär der alle Tage wieder neue Visionen hat u.eher Nichts zu Ende führt.

    • Avatar

      PK

      20. September 2017 12:03 at 12:03

      „Das könnte theoretisch schon gehen wenn der Laster von 30Tonnen Nutzlast 24 Tonnen Batterien dabeihat.“
      ganz so schlimm ist es nicht – wir reden hier von vielleicht 1-2 Tonnen Batterien.
      Aber mit Litium-Ionen wird das eine echte Bombe.
      Aber halt – mit dem autonomen fahren gibt es ja nie mehr Unfälle also was solls.

  4. Avatar

    Bach Stelze

    20. September 2017 11:29 at 11:29

    Elon Musk muss trommeln , bieten doch ausschließlich seine Visionen den Protagonisten oder Geldverbrennern der Klimareligion etwas an zwar minimalem, aber gutmenschlichem Gegenwert. Real passiert da garnichts. Physikalische Gesetze sind im Gegensatz zu Meinungen eben nicht manipulierbar.
    Es werden Geld, Aktionärseigentum also, und Subventionen vom Staat für Ziele verbrannt, die sich seit 1898 nicht in ihrer Problematik unterscheiden:
    Die Speicherung elektrischer Energie ist in Akkus nur ganz beschränkt möglich. Das wußten schon Siemens und Halske um die Jahrhundertwende 19.- zum 20. JHDT.
    Nur die heutigen Klimawandel-Priester haben das noch immer nicht begriffen. Auch nach mehr als 100 Jahren der ergebnislosen Probiererei nicht. Grüne Spinner eben.

    • Avatar

      Feldmaen

      20. September 2017 12:20 at 12:20

      Naja, es gibt aber auch Unternehmen die mit Elektroautos und Elektrobussen real Geld verdienen und auch ganz nebenbei schon Weltmarktführer sind. Hört man aber nicht so viel von. Ich hatte auch daran in Tesla short zu gehen, hab mich aber dann dazu entschieden in BYD zu investieren und hab seit ein paar Tagen auch deswegen ein leichtes Grinsen im Gesicht. Tendenziell hat man als Bär halt heutzutage die schlechteren Karten, man sollte immer nach Long- Chancen suchen, da gebe ich dem Warren recht…

  5. Avatar

    PK

    25. September 2017 17:50 at 17:50

    TSLA sieht jetzt immer besser aus, was die short Seite betrifft.
    Überhaupt ist der Tech Sektor sehr schwach, ich bleib immer noch NQ short.
    Einen Extra Short hab ich bei AAPL reingedrückt.
    Das sieht an sich so aus, als wollte er nach oben. Wird noch von der US-Entwicklung gebremst.
    P.S. Ändert nix an meiner langfristig bullischen Ausrichtung

  6. Avatar

    PK

    25. September 2017 17:51 at 17:51

    ich meinte DAX sieht so aus, als wollte er nach oben

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Aktienmärkte: Die 8-Billionen-Dollar Bombe – 20%-Korrektur voraus

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte der USA haben ein Klumpenrisiko – sie sind eine Bombe, die entschärft werde auf Kosten einer heftigen Korrektur. Das sagt nicht ein sogenannter „Crash-Prophet“, sondern der eher als „Dauer-Bulle“ bekannte Hans. A. Bernecker. Alle Indizes der amerikanischen Aktienmärkte seien extrem überkauft, getrieben vor allem in den letzten Monaten durch die Tech-Werte. Bevor dann ab dem 09.November mit der Pfizer/BioNTech-Meldung über den Impfstoff eine gewaltige Rotation erfolgte – raus aus Tech, rein in die sogenannten Value-Werte (die jedoch in vielen Fällen eigentlich alles andere als „value“ sind). Man wechselt also von einer Überbewertung in die andere, und dabei entfernen sich die Aktienmärkte immer mehr von der ökonomischen Realität.

Aktienmärkte: Nach dem Entschärfen der Bombe kommt die Erholung

Der Hype der Aktienmärkte, so Hans Bernecker, sei vor allem von Kleininvestoren getragen gewesen (die sogenannten „Robinhooder“). Das alles erinnert an die Euphorie des Jahres 1987, der dann im Oktober diesen Jahres ein gewaltiger, wenn auch nur kurzfristiger Absturz folgte. Nun aber gebe es eine Schwachstelle: das seien extrem überbewertete Aktien wie eine Tesla mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 500 Milliarden Dollar, die nun ein großer Hedgefonds-Manager geshortet habe. Es werde nun, so Bernecker, bald eine heftige Marktbereinigung geben bei den großen und marktschweren Titel der amerikanischen Aktienmärkte, die alleine acht Billionen Dollar auf die Waage bringen.

Wann kommmt der Einbruch? Eher zeitnah, meint Bernecker. Es handele sich dabei um eine Markt-Bereinigung, der dann jedoch wieder eine Aufwärtsbewegung folgen werde. Sehen Sie hier die Aussagen des „Altmeisters“ Bernecker:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

Die überbewrteten Aktienmärkte der USA als Bombe, die bald entschärft wird

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Bullen, Bären und fliegende Schweine

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Ab morgen startet das verlängerte Thanksgiving-Wochenende in den USA. Die gut laufenden Kurse im November sind im Fokus seiner heutigen Berichterstattung.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Thanksgiving-Party

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die steigenden Corona-Zahlen in den USA werden an der Börse derzeit ignoriert. Die Kurse kennen aktuell nur eine Richtung. Positiv zu werten ist auch, dass vermutlich die ehemalige Fed-Chefin Janet Yellen neue US-Finanzministerin werden sollte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage