Allgemein

Aktuell: Treffen Trump mi Xi Jinping frühestens im April, „wenn überhaupt“ – Aktienmärkte fallen

Wie Insider berichten, wird das Treffen zwischen Donald Trump und Xi Jinping frühestens im April stattfinden – wenn überhaupt („if it happens at all.“). Die Aktienmärkte, die zuvor solide Gewinne verbucht hatten, geben daraufhin einen Teil dieser Gewinne wieder ab.

Dabei ist die Reaktion der Märkte durchaus erstaunlich: dass das Treffen nicht, wie ursprünglich von den Amerikanern ins Spiel gebracht worden war, am 27.März in Mar-A-Lago stattfinden würde, war ja schon klar. Und gestern hatte Trump noch einmal betont, dass er keine Eile habe („no rush“) den Deal mit China zu schließen.

Offenkundig aber sind die Märkte – kein Wunder nach den zahllosen Berichten, wonach die Verhandlungen in der finalen Phase seien – von einem schnellen Deal ausgegangen und merken nun, dass das Spiel wohl ähnlich läuft wie beim Brexit: als never ending story!

Das Motto lautet wohl: da kein Deal erreichbar ist, kicken wir die Dose einfach weiter die Straße herunter! Für die Märkte heißt das: sie dürfen jetzt also noch viel länger hoffen, vielleicht bis zum Sankt Nimmerleins-Tag! Und das ist doch eine ungemein frohe Botschaft!

Vielleich werden wir dann in vielen Jahren unseren Enkeln erzählen: der Deal zwischen den USA und China steht jetzt aber sicher unmittelbar bevor, wirklich! Ihr müßt nur daran glauben..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Das läuft doch alles im Sinne der Trumpschen Strategie. Er braucht einen Deal, seinen Wählern und der Wall Street gegenüber und er darf keine Rezession riskieren. Er will am 6.November 2020 wiedergewählt werden. Das hat für ihn oberste Priorität, deshalb spielt er auch auf Zeit. Ob er eine Rezession bis dahin verhindern kann, steht wiederum auf einem anderen Blatt.

  2. @ Wolfgang
    exakt. Genauso sehe ich es auch. Je länger Trump den Handelskrieg weder löst noch verschärft, sondern immer nur am köcheln lässt gibt es die “ Hoffnung “ auf einen deal, der wiedrum die Märkte stabilisiert oder wie wir schon gesehen haben haussieren lässt.
    Damit verschafft er sich zwar Zeit und die Kurse steigen, aber irgendwann ist dieses Spiel auch aus, und dann kommt die Rechnung. Mal sehen wie hoch diese ausfallen wir.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage