Allgemein

Aktuell: Tschüss London – Clearinghäuser und Bankenaufsicht werden die City laut Insidern verlassen

FMW-Redaktion

Wie aus informierten Kreisen soeben verlautet, besteht die EZB in Reaktion auf den Brexit darauf, dass Euro-Clearing-Häuser innerhalb der EU verbleiben müssen. Das wäre das Ende der Dominanz Londons im Handel mit auf Euro lautenden Produkten! Clearinghäuser sind die Schnittstelle im Handel, die Käufer und Verkäufer miteinander verbinden und die Haftung für die „Lieferung“ der jeweiligen Position übernehmen.

Gleichlautendes auch von der EBA, der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde. Laut Angaben eines hochrangigen EU-Offiziellen (der nicht genannt werden möchte), wird die EBA nach Frankfurt oder Paris umsiedeln.

Die „Finanz-Ratten“ verlassen also das sinkende Schiff London. Ob sich die Brexit-Befürworter das wirklich so vorgstellt hatten?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Ich halte es trotzdem für fraglich, ob es jetzt einen Exodus von Tausenden Bankern aus London Richtung Kontinent kommt. Vielleicht reicht ja schon die Verlegung des „rechtlichen Sitzes“. Dann hocken in Zukunft zwei, drei Leute in einem kleinen Verschlag in Frankfurt und leeren den Briefkasten,
    während die Masse des operativen Geschäfts und der Server bleiben wo sie sind.

  2. Der Geldadel, Rothschild&Co bleibt sicher. „Ob das sich die Brexit-Befürworter so vorgestellt haben?“ Oje, Riesenkatastrophe, Supergau. Die Finanzhäuser gehen und das Land ist am Ende. –> Trostpflästerchen:
    a) Sie brauchen keine Glühbirnen zwangsabschaffen.
    b) Müssen nicht der EU-Kommission gehorchen, die nicht vom Volk gewählt ist, brauchen sich nicht vor der Gedankenpolizei fürchten…
    http://politik-im-spiegel.de/orwell-lebt-gedankenverbrechen-1984-und-2014/
    c) Und die Zwangsquote für Assylanten sparen sie sich auch. Sie dürfen selbst entscheiden, wen sie reinlassen, so wie der große Bruder, die Usa. Mit Formular N400: Vorraussetzungen der Einbürgerung:
    „a) Sie müssen 5 Jahre lang eine Person mit gutem, moralischem Charakter sein. Also den Standards von durchschnittlichen Bürgern der Gemeinschaft entsprechen.
    b) Kenntnisse in Englisch und Staatsbürgerkunde: Imstande sein, Englisch zu sprechen, zu lesen und zu schreiben. Außerdem muss man einen Test zur US-amerikanischen Geschichte und Regierung bestehen.“
    https://www.justlanded.com/deutsch/Vereinigte-Staaten/Artikel/Visa-Papiere/Einbuergerung-in-den-USA

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage