Konjunkturdaten

Aktuell: US-Arbeitsmarktdaten eher mau

FMW-Redaktion

Die US-Arbeitsmarktdaten sind mit 151.000 neuen Stellen etwas schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 180.000 Stellen)

Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,9% (Prongose war 4,8%)

Die Stundenlöhne sind nur um 0,1% gestiegen (Prognose war +0,2%)

Stark die Bereiche retail, healthcare und leisure; schwach wieder einmal manufactoring – das wurde kompensiert durch neue Jobs, die der Staat geschafen hat..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Keine Zinserhöhung in September!

    Mal sehen was der Markt daraus macht. Vielleicht steinigt er sogar den Herrn Fugmann noch mit Softbällen. ;)

  2. Dollar steigt, Gold steigt, Öl steigt, Silber steigt, DAX steigt. Geld bleibt erst mal billig.
    Erste Reaktion….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage