Konjunkturdaten

Aktuell: US-BIP etwas schwächer, US-Handelsbilanzdefizit geringer

Das US-BIP (1.Quartal; 2.Veröffentlichung) ist mit +2,2% etwas schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war +2,3%; 1.Veröffentlichung war ebenfalls +2,3%).

Der Preisindex des BIP (BIP-Deflator) liegt bei +1,9% (Prognose war +2,0%; 1.Veröffentlichung war ebenfalls +2,0%).

Mehr zu den BIP-Zahlen hier..

Die US-Handelsbilanz (April) liegt bei – 68,19 Mrd. Dollar (Prognose war -71,2 Mrd. Dollar; Vormonat war -68,29 Mrd. Dollar). Da die Handelsbilanz ins US-BIP einfließt, dürfte das geringere Defizit sich in einer besseren BIP-Zahl im 2.Quartal niederschlagen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

1 Kommentar

  1. “ Da die Handelsbilanz ins US-BIP einfließt, dürfte das geringere Defizit sich in einer besseren BIP-Zahl im 2.Quartal niederschlagen.“

    Jein. Die -68,2 Mrd. USD sind nur die Handelsbilanz mit Gütern, nicht aber alle Exporte und Importe. Das Gesamthandelsbilanzdefizit von Waren und Dienstleistungen beträgt 49,0 Mrd. USD. Hier liegen erst Daten für die ersten drei Monate vor – die waren aber durch die Bank schlechter als die des ersten Quartals 2017. Und das Gleiche gilt übrigens durchaus auch für das von Ihnen hier genannte Defizit: April 2018 -68,19 Mrd. USD, April 2017 -66,61 Mrd. USD.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage