Konjunkturdaten

Aktuell: US-BIP nach oben revidiert, Zinsanhebung wahrscheinlicher

FMW-Redaktion

Das US-BIP ist in der dritten und letzten Veröffentlichung von zuvor 3,7% auf nun 3,9% nach oben korrigiert worden. Der PCE-Deflator, also die Verbraucherpreise, die nicht anhand eines Warenkorbs gemessen werden, wurden mit einem Plus von 2,2% bestätigt, ebenso wie der BIP-Deflator mit einem Plus von 2,1%.

Deutlich nach oben korrigiert hingegen die Verbraucherausgaben mit +3,6% (von vorläufig: +3,1%). Ebenso nach oben revidiert die Unternehmensgewinne mit revidiert +6,4% (von vorläufig: +5,1%).

In der Summe also sehr starke Zahlen, Euro-Dollar kommt unter Druck, Dollar-Yen steigt über die 121er-Marke, die Aktienmärkte reagiren wenig verändert und bestätigen damit ihre Gewinne auf US-Future-Basis. Diese Daten machen die gestrigen Aussagen Yellens, wonach die Fed vermutlich im Dezember die Zinsen anheben wird um dann schrittweise weiter anzuheben, wieder wahrscheinlicher!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage