Konjunkturdaten

Aktuell: US-Einkaufsmanagerindex auf tiefstem Stand seit Oktober 2012

FMW-Redaktion

Erst die schwachen Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland (50,2) und der Eurozone, nun der nächste Nackenschlag für das verabreitende Gewerbe in den USA. So fällt der soeben veröffentlichte Markit PMI Gewerbe auf 51,0 und damit deutlich stärker als erwartet (Prognose war 52,4 wie im Vormonat).

So heißt es im Text von Markit:

„February data highlighted a setback for the U.S. manufacturing sector, with growth
momentum slipping back again after the slight rebound seen at the start of 2016. The latest survey pointed to the weakest overall improvement in business conditions for just over three years. At 51.0 in February, down from 52.4 in January, the seasonally adjusted Markit Flash U.S. Manufacturing Purchasing Managers’ Index was also at its joint lowest level since September 2009“.

Das ist nun der dritte Rückgang in den letzten vier Monaten. Und weiter heißt es im Text:

„Meanwhile, the strong dollar and less favourable global economic conditions
continued to act as a drag on export sales in February. Reflecting this, new work from
abroad decreased at the most marked pace since April 2015.“

Dabei gehen auch die Preise ab Fabrik so stark zurück wie seit dem Jahr 2012 nicht mehr:

„Fastest drop in factory gate prices since mid-2012“, wie es im Text heißt.

Und US-Fabriken melden ein so schlechtes Geschäftsumfeld wie schon seit drei Jahren nicht mehr:

„US factories are reporting the worst business conditions for over three years“.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage