Allgemein

Aktuell: US-Einzelhandelsumsatz schwächer

FMW-Redaktion

Der US-Einzelhandelsumsatz ist mit -0,3% schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war -0,1%). Ohne Kfz/Treibstoff wären die Einzelhandelsumsätze um -0,1% gefallen (Prognose war +0,3%). Das ist jeweils der schwächste Wert seit März.

Die US-Erzeugerpreise sind unverändert, in der Kernrate +0,1% (Prognose war +0,1%, Kernrate +0,3%)

Der New York Empire State index liegt bei -1,99 (Prognose war -1,0)

Der Philadelphia Fed Index liegt bei 12,8 (Prognose war 1,0)

Die US-Erstanträge liegen bei 260.000 (Prognose war 265.000).



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

14 Kommentare

  1. Die Märkte haben keine Ahnung was sie damit anfangen sollen was meinen Sie Herr Fugmann

    1. @Masud, so ist es, Einzelhandelsumsatz schwach, da gibt´s nichts zu rütteln, dagegen Philly Fed und Erstanträge besser; normalerweise müssten die Märkte die Einzelhandelsumsätze ob ihre Bedeutung viel stärker gewichten – aber was ist schon normal derzeit an den Märkten :)

  2. Sie feiern es. Dumme Märkte

    1. @Masud, mal sehen – ist alles noch unklar..

  3. @Herr Fugmann: Wen wollen Sie eigentlich als US-Präsidenten sehen? ;-)

    1. @Alejandro, naja, ich habe meine Kandidatur noch nicht offiziell bekannt gegeben.. :)

      Sagen wir mal so: Trump ist ein totales Risiko (für die Märkte sowieso), aber dann könnte er zeigen, was und ob er was drauf hat..; Clinton ist auch nicht gerade sexy als Option, mir persönlich wäre sie im Zweifel jedoch lieber als das geringere Übel..

      1. Vielen Dank für Ihre Einschätzung und natürlich auch für Ihre sonstigen kritischen Meinungen! Wer von beiden besser ist, wird die eh nur die Zukunft zeigen können…

  4. @Herr Fugmann: Sagen Sie warum wird Gold und Silber so manipuliert ? Erst schießen beide Werte + € nach den „schlechten“ US Zahlen hoch, um jetzt wieder abverkauft zu werden ?

    1. @Toni, ob das manipuliert ist will ich jetzt mal offen lassen; aber derzeit sind Gold und Silber eher an den Anleihemärkten orientiert; denn dort steigen vor allem bei den Langläufern die Renditen (Zinsen), was besonders für Gold ein Belastungsfaktor ist (weil dann das unverzinste Gold unattraktiver wird); Silber wiederum ist als Industriemetall ohnehin Konjunktur-sensitiver, daher sind schlechte Konjunkturdaten für Silber keine Steilvorlage..

  5. live Comments von Ihnen zur wichtigen Termine wie Heute per YouTube o. ä., würde ich persönlich super finden. Vielleicht wäre es einer Erweiterung Ihres Portals ja Wert.

    1. @jabex, ist eine gute Idee sicherlich; allerdings technisch recht aufwändig als echte Live-Kommentierung; was ginge wäre ein schneller Kommentar per Handy-Video; die sonst von mir klassisch gemachten Videos brauchen sehr lange in der Verarbeitung; bis das Video dann fertig ist, haben die Leute die Daten dann schon wieder vergessen :)

  6. Hallo an alle.
    Mal schauen was die Amerikaner ab 15.30 Uhr mit den Zahlen anfangen. Da werden die Karten neu gemischt. Allen noch guten Trades.

    Markus for president

  7. ich verstehe es, sicherlich muss sich der Aufwand tragen .Gotomeeting für Mietglieder oder nur Ton per livestreaming bei Youtbe wären vielleicht tech. Lösungen.
    Ansonsten eine gute Site mit viel Potenzial. Danke

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage