Konjunkturdaten

Aktuell: US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe besser – kein Zufall!

Die US-Erstanträge (jobless claims) auf Arbeitslosenhilfe (für die letzte Woche) steigen um 881.000 (offizielle Prognose war 950.000, Vorwoche war 1,006 Millionen).

Die fortgesetzen Anträge (continuing claimes) liegen mit 13,254 Millionen unter der Erwartung (Prognose war 14,00 Millionen; Vorwoche war 14,535 Millionen, nun auf 14,758 Millionen nach unten revidiert).

Wichtig: ab heute hat das Bureau of Labor Statistics ihre Methodik verändert, daher erfolgt auch keine Revision der Vorwoche, weil diese Daten noch auf der „alten Methodik“ basierten..

Die US-Futures höher nach den Zahlen – das hatten wir schon vermutet, als wie über die Änderung der Methodik berichteten:

„Dass die Aktienmärkte eine bessere Zahl der US-Arbeitsmarktdaten aber gleichwohl feiern würden, steht wohl auf einem anderen Blatt: für Kursanstiege wird derzeit gerne jede Begründung heran gezogen, egal wie sinnfrei sie in der Realität auch sein mag..“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage