Anleihen

Aktuell: US-Finanzministerium erhöht Volumen der Anleiheemissionen – Dollar unter Druck

FMW-Redaktion

Wer einen Präsidenten wie Donald Trump hat, der viel verspricht, was man sich eigentlich nicht leisten kann, der ist gezwungen, neue Schulden aufzunehmen. So wie jetzt vor wenigen Minuten das US-Finanzministerium verkündet hat: man wird das Volumen für die Emissionen der 3-jährigen Anleihe (von 24 auf 26 Milliarden Dollar), der 10-jährigen Anleihe (von 23 auf 24 Milliarden Dollar), und der 30-jährigen Anleihe (von 15 auf 16 Milliarden Dollar).

 

Man wolle, so das US Treasury, auch bei anderen Laufzeiten das Volumen erhöhen in diesem Quartal. Das ist die erste Erhöhung des Anleihevolumens seit dem Jahr 2009! Insgesamt dürften die USA laut Goldman Sachs in diesem Jahr Anleihen im Volumen von einer Billionen Dollar emittieren, das wäre dann eine Verdoppelung zum Jahr 2017 (488.000 Milliarden Dollar)!

 

(Chart durch anklicken vergrößern)

 

 

Direkt nach der Mitteilung des US-Finanzminiisteriums steigt Euro-Dollar über den Widerstand von 1,2460:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Das Treasury Department building in Washington, D.C
By AgnosticPreachersKid – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4119783



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage