Konjunkturdaten

Aktuell: US-Import-/Exportpreise fallen zum dritten Mal in Folge

FMW-Redaktion

Die Preise für US-Importe sind mit -0,1% leicht rückläufig gewesen im September. Das ist der dritte Monatsrückgang in Folge. Damit fiel der Preisrückgang jedoch geringer aus als erwartet – die Prognose lag bei -0,5%.

Grund für den weniger starken Preisrückgang ist der Anstieg der Preise bei Energieimporten, die um 1,1% gestiegen sind. Ohne Energie hätte der Rückgang -0,2% betragen. Die Importpreise aus China waren ebenfalls um 0,2% rückläufig. Bei Nicht-Öl-Produkten beträgt damit der Rückgang zu den preisen des Vorjahresmonats 3,3% – der größte Rückgang seit dem Oktober 2009. Insgesamt (inklusive Energie) sind damit die Preise zum Vorjahresmonat um satte 10,7% zurück gegangen!.

Rückläufig auch die Exportpreise, die um 0,7% und damit stärker als erwartet gefallen sind (Prognose war -0,6%)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage