Konjunkturdaten

Aktuell: US-Verbrauchervertrauen fällt deutlich, Verkäufe neuer US-Häuser ganz schwach

Das US-Verbrauchvertrauen (Conference Board; Juni) ist mit 121,1 deutlich schwächer ausgefallen als erwartet (schlechtester Wert seit September 2017; Prognose war 131,1; Vormonat war 134,1; das war der höchste Wert seit November!)

Die Einschätzung der aktuellen Lage liegt bei 162,6   (Vormonat 170,7).

Die Erwartungen liegen bei 94,1  (Vormonat 105,0).

Mehr zu den Daten hier..

——–

Die Verkäufe neuer US-Häuser (Mai) sind mit -7,8% auf eine Jahresrate von 626.000 deutlich schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war +1,9% auf eine Jahresrate von 680.000; Vormonat war -6,9% auf eine Jahresrate von 673.000). Der Durchschnitts-Preise fielen zum Vormonat deutlich um -2% auf nun 308.000 Dollar – und das trotz der niedrigeren Kreditkosten (mortgage rates)..

 

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage