Konjunkturdaten

Aktuell: US-Verkäufe bestehender Häuser auch schwach

FMW-Redaktion

Die US-Verkäufe bestehender Häuser (Juli) sind mit -1,3% %auf eine Jahresrate von 5,44 Millionen schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war +0,9% auf eine Jahresrate von 5,57 Millionen; Vormonat war -0,8% auf eine Jahresrate von 5,52 Millionen).

Ausschlaggebend für die Schwäche war laut NRA, das die Daten erhebt, eine sehr schwache Entwicklung im Nordosten des Landes (-14,5%) sowie im Mittleren Westen (-5,3%), während die Verkäufe im Süden (+2,2%) und Westen (+5,0%) der USA zulegen konnten.

Gestern hatten bereits die Verkäufe neuer US-Häuser mit einem Rückgang von -9,4% zum Vormonat stark enttäuscht..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Das ist bullisch

    1. …weil man weiter feiern und ignorant sein will. Wenn die Situation jetzt so schlecht ist, kann sie ja nur besser werden, und die Pudernasen an der Wallstreet spekulieren ja schließlich in die ferne Zukunft.
      Außerdem gibt es bald tausende Kilometer lange Betonmauern an der Grenze, an die man günstig seine Häuschen reihen kann. Dabei erspart man sich die Kosten für die (bereits bestehende) Südwand, was den Hausbausektor zusätzlich anheizen dürfte.
      Es entsteht die größte und architektonisch erstaunlichste Stadt Amerikas, gut 3000 km lang und mit Vorgärten 30 Meter tief. Die neue Stadt an der Mauer, der Name steht noch nicht fest: New Walltown oder Big Wall City?
      Hocheffizient, mit einer einzigen Straße von West nach Ost: New Wall Street oder 1st Wall Avenue?
      Auf der anderen Straßenseite (nördlich) siedeln sich 70 Millionen Tankstellen und Autowerkstätten, 50 Millionen Supermärkte, 40 Millionen Waffenläden, 30 Millionen medizinische Marihuanaläden (hauptsächlich Westteil) und 10 Millionen Ku-Klux-Klan Dependances (hauptsächlich Ostteil) an.
      Außerdem 300 Schulen und Kindergärten, 53 Priester, 5 Psychologen, 30 Millionen Polizisten (hauptsächlich Westteil) und 218 Millionen Überwachungskameras.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage