Indizes

Aktuell: USA bereit auf Dezember-Zollanhebung aufzuschieben, aber nicht bestehende Zölle zu streichen

Laut Aussagen des Wirtschaftsberaters von Donald Trump, Peter Navarro, sind die USA bereit, die für den 15.Dezember geplante Einführung weiterer Zölle aufzuschieben als Entgegenkommen für China bei Abschluß des Phase1-Deals. Dies sagte Navarro gegenüber Edward Lawrence von Fox TV, der zu den Journalisten mit dem besten Zugang zum Weißen Haus gilt (weil Fox tendentiell Trump-freundlich berichtet):

Wenn das auch die Position von Trump ist, dürfte das in den Augen Pekings viel zu wenig sein! China fordert, dass nicht nur zukünftige Zölle abgesagt werden, sondern erwartet die schrittweise synchrone Abschaffung der bereits bestehenden Zölle, wie gestern auch der Sprecher des chinesischen Handelsministeriums, Gao Feng, klar formuliert hatte:

“If China and the US reach a phase one deal, both sides should roll back existing additional tariffs in the same proportion simultaneously.”

Die Aussagen von Peter Navarro implizieren jedoch keine einzige Aufhebung von bereits bestehenden Zöllen. Gestern war über den „erheblichen Widerstand“ bei Mitgliedern der Trump-Administration berichtet worden gegenüber der Aufhebung bereits eingeführter Zölle.

Wenn das nun die offizelle Position der USA ist, dürfte die Reaktion Pekings nicht lange auf sich warten lassen, wie bereits Hu Xijin, Chefredakteur der Global Times, formuliert hat:

„Attitude of the Chinese side is clear that the two sides must simultaneously, proportionally remove the existing additional tariffs in order to reach phase 1deal. This is also a realistic way to de-escalate the trade war. Hope it’s also attitude of the US side.“

Soeben hat der Pressesprecher des Weißen Hauses Grisham gesagt, er sei „sehr optimistisch“, dass es den Phase1-Deal geben werde:

Dieser Optimismus dürfte jedoch eher Zweck-Optimismus sein. Man darf auf die Reaktion Pekings gespannt sein..

Abschließend die Aussagen von Peter Navarro zum nach-Hören:




Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Kurze Anmerkung: in dem Tweet von Edward Lawrence steht „to postpone“ und das heißt laut Googleübersetzer bzw. PONS: verschieben bzw. aufschieben.

    1. @Pascal, danke, Sie haben völlig recht – ist jetzt geändert

  2. es ist ein Wunder das die Kurse nicht steigen…. denn in letzter Zeit wurde jede Meldung gefeiert als gäbe es kein Zuhause ;)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage