Konjunkturdaten

Aktuell: Verkäufe bestehender US-Häuser diesmal besser

FMW-Redaktion

Die Verkäufe bestehender US-Häuser (September) sind mit +0,7% auf eine Jahresrate von 5,39 Millionen ausgefallen als erwartet (Prognose war -1,0% auf eine Jahresrate von 5,30 Millionen; Vormonat war -1,7% auf eine Jahresrate von 5,35 Millionen).

Die Verkäufe bestehender US-Häuser machen ca. 90% des US-Immobilienmarkts aus und sind daher von besonderer Bedeutung.

Zuletzt hatten die US-Immobiliendaten stark enttäuscht (Verkäufe neuer und bestehender Häuser, dazu Baubeginne und Baugenehmigungen).

Die Ursache für die zuletzt schwachen Immobilienverkäufe ist das sich verknappende Angebot: die Preise steigen weiter, so dass die potentiellen Verkäufer eher abwarten, um in der Erwartung weiter steigender Preise dann zu noch höheren Preisen verkaufen zu können. Gleichzeitig steigen die US-Löhne deutlich langsamer als die Immobilienpreise, sodass sich immer weniger Menschen diese Immobilien leisten können!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage