Konjunkturdaten

Aktuell: Verkäufe neuer US-Häuser sehr schwach – Wetter und steigende mortgage rates

Die Verkäufe neuer US-Häuser (New Homes Sales; Februar) sind mit -18,2% auf eine Jahresrate von 775.000 deutlich schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war -6,5% auf eine Jahresrate von 875.000; Vormonat war +3,2% auf eine Jahresrate von 948.000).
Im Mittleren Westen brachen die Verkäufe um -37,5% ein – Schuld war – natürlich – das Wetter!

Der durchschnittliche Verkaufspreis lag bei 349.500 Dollar.

Ein Faktor könnten auch die steigenden mortgage rates sein nach dem Anstieg der US-Renditen!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Und Zack, Märkte im Plus, nachdem Futures im Minus. Genau wie gestern, funktioniert immer.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage