Allgemein

Aktuell: Volkswagen – Frankreich ermittelt wegen Betrug, Schweiz will bestimmte VW-Modelle nicht mehr zulassen

FMW-Redaktion

Es wird immer enger für Volkswagen: so hat die Staatsanwaltschaft in Frankreich heute bekannt gegeben, dass man Ermittlungen wegen Betruges gegen Volkswagen einleite. Das bdeutete: nicht nur in den USA, sondern auch in Europa dürfte Volkswagen mit erheblichen Strafzahlungen konfrontiert werden – dazu kommt noch die Eimberufung von ca. 11 Millionen Fahrzeugen.

Und die Schweiz hat soeben mitteilen lassen, dass bestimmte VW-Neufahrzeug (gemeint sind aller Wahrscheinlichkeit Diesel-Fahrzeuge) viorläufig nicht mehr zugelassen werden würden. Auch das dürfte international Schule machen..

Die Aktie von Volkswagen kommt daraufhin wieder unter Druck:

Volkswagen021015



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage