Gold/Silber

Aktuell: Warum der Goldpreis so plötzlich fällt

Heute berichteten wir bereits über die parallel steigenden Kurse von Aktien und Gold – was ja eher nicht normal ist. Um 14 Uhr wurde dann überraschend vermeldet, dass ein Unternehmen in den USA womöglich gute Fortschritte erzielt auf der Suche nach einem Corona-Impfstoff (mehr Details dazu hier). Diese Info hat den Dow 30 ab 13:45 Uhr bis jetzt zügig um 500 Punkte ansteigen lassen. Und gleichzeitig rutscht seitdem der Goldpreis runter, von 1.762 auf bis zu 1.727 Dollar im Tief (aktuell 1.734 Dollar). Tja, so kann das laufen.

Die bloße Hoffnung auf eine schnellere Lösung des Corona-Problems lässt die Risikobereitschaft der Anleger steigen (rein in Aktien), was Gold schlagartig weniger attraktiv macht. Kurzfristig ist damit der Aufwärtsmove im Gold ausgebremst. Aber wie schon bei einigen anderen hoffnungsvollen Ansätzen darf man auch hier fragen, ob diese Impfstoff-Euphorie schon morgen verschwunden ist? Kann der Goldpreis seinen Aufwärtstrend schon morgen fortsetzen, im Zuge der obszönen Gelddruckerei der Notenbanken? Der Chart zeigt die eindeutige Korrelation zwischen Aktienkursen und Goldpreis. Ab 13:45 Uhr deutscher Zeit stieg der Dow, und nur ganz kurz danach fiel der Goldpreis.

Goldpreis vs Dow 30 seit heute früh



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage