Allgemein

Aktuell: WTO senkt Prognose für Welthandel deutlich

Die WTO hat vor wenigen Minuten ihre Prognose für den Welthandel deutlich gesenkt – von zuvor +3,0% auf nun nur noch +2,6%:

„World trade will continue to face strong headwinds in 2019 and 2020 after growing more slowly than expected in 2018 due to rising trade tensions and increased economic uncertainty. WTO economists expect merchandise trade volume growth to fall to 2.6% in 2019 — down from 3.0% in 2018. Trade growth could then rebound to 3.0% in 2020; however, this is dependent on an easing of trade tensions.“

Ursache der schwächeren Entwicklung seien Zölle, schwächeres globales Wachstum, Volatilität an den Finnazmärkten und striktere geldpolitische Bedingungen:

„Trade growth in 2018 was weighed down by several factors, including new tariffs and retaliatory measures affecting widely-traded goods, weaker global economic growth, volatility in financial markets and tighter monetary conditions in developed countries, among others. Consensus estimates have world GDP growth slowing from 2.9% in 2018 to 2.6% in both 2019 and 2020.“

Ob die von der WTO erwarteten Wachstumszahlen von +2,6% wirklich eintreffen, ist jedoch fraglich, denn der Trend ist in den letzten drei Monaten ist klar abwärts gerichtet:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage