Konjunkturdaten

Aktuell: US-BIP im Rahmen der Erwartung

FMW-Redaktion

Das US-BIP ist in der ersten Schätzung mit +1,5% leicht schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war +1,6%). Im zweiten Quartal hatte das BIP noch bei +3,9% gelegen. Die geringere Produktion auf Lager (Inventories) hat dabei 1,44% vom BIP gekostet – US-Unternehmen versuchen derzeit, die üppigen Lager abzuverkaufen und drosseln daher die Produktion. Der PCE-Deflator, der die Preisentwicklung ohne Energie und Nahrungsmittel mißt, liegt bei +1,3% und damit unter dem Vormonatswert von +1,9%.

Die US-Erstanträge sind mit 260.000 etwas besser ausgefallen als erwartet (Prognose war 262.000).

In einer ersten Reaktion kann der Euro zum Dollar leicht zulegen, die Aktienmärkte sowie die US-Futures bleiben weitgehend unverändert.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage