Allgemein

Aldi startet Großoffensive in UK – und möchte „britischer“ werden

Von Markus Fugmann

Böse Zungen in UK sagen: was den Deutschen im 2.Weltkrieg nicht gelungen ist, machen sie jetzt schleichend: gemeint ist die starke Expansion von Lidl und Aldi im Land der Briten. Aldi etwa ist dort bereits die Nummer sechs im Einzelhandel (im April zogen die Deutschen an Waitrose vorbei) und nimmt den Wettbewerbern Stück für Stück Marktanteile ab. Im teuren UK ist ein vergleichsweise günstiger Discounter vor allem für jene wachsende Zahl von Briten eine Option, die vom vermeintlichen Wirtschaftsboom (den wir jedoch für eine Scheinblüte halten) nicht wirklich etwas merken.

Nun aber startet Aldi eine Großoffensive in UK: das Unternehmen will in den nächsten zwei Jahren 600 Millionen Pfund investieren (knapp eine Milliarde Euro) und 35.000 neue Jobs schaffen – das ist deutlich mehr, als Aldi derzeit in UK beschäftigt (27.000). Aldi möchte mit den Investitionen sein Haupquartier in UK ausbauen und vor allem aber neue Filialen eröffnen.

Wichtig scheint Aldi insbesondere zu sein, nicht allzu deutsch zu erscheinen – vielmehr möchte man merklich britischer auftreten. Und wie macht man das? Man sucht sich brtische Sportler als Werbeträger und Identifikationsfiguren, die dem Image einen zunehmend britischen Anstrich verleihen sollen. Und mit diesen Werbeträgern sollen auch die angebotenen Produkte und Lebensmittel von Aldi britischer werden. So heißt es zur Begründung der Großoffensive aus dem Hauptquartier in UK, die Kampagne mit den Werbeträgern aus dem Sportbereich „helps encourage the nation to tuck into fresh, affordable, Great British food.“. Soso.

Wie auch immer: es ist nicht die allererste Reihe der Sportprominenz in UK, die man als Werbeträger unter Vertrag genommen hat. Dabei sind die unter anderem die erste Box-Olympiasiegerin Nicola Adams und der Radsportler Liam Phillips.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage