Finanznews

Alles fürchterlich bullisch! Oder: „immer das Gschiss mit die Pessimisten“! Marktgeflüster (Video)

Heute wieder fürchterlich bullische Nachrichten - ein Wunder, dass die US-Aktienmärkte heute noch keine Allzeithochs erreicht haben..

Heute wieder fürchterlich bullische Nachrichten: die WTO senkt ihre Prognose für den Welthandel deutlich, die US-Aufträge langelbiger Wirtschaftsgüter deutlich schlechter als erwartet, die Autoverkäufe von GM und Fiat Chrysler ganz schwach. Dazu geht der IWF davon aus, dass 70% der Ökonomien der Welt in 2019 einen Abschwung erleben – und natürlich ist auch das geordnete Verfahren beim Brexit extrem bullisch zu werten! Der Dow Jones-Konzern Walgreens mit einer Gewinnwarnung aufgrund des hohen Kostendrucks – kann ja alles jetzt nur besser werden! Während die US-Indizes uneinheitlich agieren, steigt der Dax weiter in Richtung 11800er-Marke. Kein Wunder, bei dieser fantastischen Nachrichtenlage – morgen kommen aus den USA sicher wieder bombige Konjunkturdaten. Wie sagte einst Monaco Franze: „immer das Gschiss mit die Pessimisten“!

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

By Josemanuel. – Own work, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1284536



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

34 Kommentare

  1. @ M. Fugmann, KOMPLIMENT, das beste Video seit langem. Ich hab es genossen :-)
    VG
    Roberto

    1. Aber wir folgen dennoch nur dem Chart, denn nur darin steckt die einzige Wahrheit. Das beste Video, einfach zum Genießen für die Seele, aber die Geldbörse schreit nach dem Gegenteil…

  2. Herrlicher Beitrag, den Perma-Bullen wird das Grinsen im Gesicht einfrieren.

  3. Also Markus,

    durch diese Brexit-Muppet-Show ist der Markt wohl etwas „abgehärtet“ ? :D

    Siehe den Postillion : ;)

    „Welt schon gespannt, wie Briten es heute wieder vermasseln“

    https://www.der-postillon.com/2019/03/brexit-karren-dreck.html

    Nein, da ist natürlich Angst da, aber der Markt hat langsam die „Schnauze voll“, von den Briten.

    Das beste wäre jetzt wirklich : ein neues Referendum, eher keine Neuwahlen.

    Natürlich würde dies den Brexit nach hinten ausdehnen lassen, da würde die EU wohl zustimmen.

    Das schlimmste, der Absturz GBs in den Abgrund, wäre für für GB katastrophalst (für Europa auch nicht toll), aber eins sollte doch klar sein : UK/GB würde bei einem harten Brexit mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auseinanderbrechen.

    Schottland hat schon gefragt, sollte es dazu kommen, ob man nicht dem EUR/die EU beitreten könne, am besten schnellst möglichlichst ? Gibraltar werden wohl die Nächsten sein ?

    VG

    Marko

  4. Einfach nur herrlich Markus.

  5. Läuft doch alles nach Plan,

    der Markt ignoriert den Brexit, hat ein gewisser „Perma-Bulle“ vorausgesagt. ;)

    Heute morgen mal a bisserl was gekauft. Wenn Ihr nicht wollt…

    Schau`n mer mal, wie´s weitergeht.

  6. sehr, sehr gut und sehr lustig
    echt Talent zur Satire oder war das gar keine ;)

  7. Und ein neues Referendum macht deshalb Sinn :

    1. weil das erste Referendum zu Zeiten der Flüchtlingskrise (2015) durchgeführt wurde, bzw durch deren Nachwehen.

    2. weil, nach 3 Jahren und „die“ kriegen immer noch nix hin, „die“ Politiker.

    3. weil, das britische Parlament eine „Muppet-Show“ ist

    „Orrder“ – Die sind geil, die Briten im Parlament. Wenn so was im deutschen Bundestag los wäre, das hätte was…

    Oder aber am 12.04. – … na ja…

  8. Das schönste am derzeitigen Markt sind solche Videos. Absolute Klasse
    Vielen Dank Herr Fugmann.

  9. Vielen Dank für das Video

    Ich war gestern und heute fast die ganze Zeit am Schirm präsent.

    Aber wie ich erwartet hatte, lief der DAX nach oben, der VDAX war fallend und bereits sehr niedrig, die Stimmung im EUWAX im roten Bereich, für mich ein Kontraindikator.

    Ich habe häufiger versucht im DAX, US2000 long zu gehen, aber ich kann es nicht, es stimmt nicht mit meinen Gedankenkonstrukt überein und habe die Stopps zu nahe gesetzt oder bin bereits nach 10 % der Strecke wieder raus.

    Der FOREX Markt liegt mir mehr.

    Wie stark beeinflussen die Gelder zu Quartalsbeginn den Index? Ich habe das Gefühl, sie werden in den ersten Tagen einfach in den Markt gepresst.
    Gibt es dazu Studien?

    Grüße

    Chris

  10. vom aller feinsten , Herr Fugmann.
    fast so gut wie Herr Grindel, der fassungslos ist, was seine fehler angeht.
    Willkommen in Absurdistan

  11. Boah ein Gute-Laune, tja äh, Bär heute :-) @Markus Fugmann betätigt sich als Larry Kudlow!
    Extrem erheiternd und sehenswert!
    Das ist ja mal dolles Kino, Kompliment!
    Man kann nur immer wieder den Kopf schütteln:
    Was rauchen? Wie heißen Kraut?
    Ah ja, vom Mafio Droghi, dem Mega-Dealer…er schmuggelts in die Pressemappen hinein bei seinen „Konferenzen“.
    Na, da kann die Kifferparty ja noch weitergehen!

  12. Wunderbarer Beitrag!
    Die „Dickfische“ scheinen auf massivem Cash zu sitzen und warten auf den einen, auf den Trigger, wenn es so richtig zur Sache geht. Wer um alles in der Welt ist auf Basis dieser Fundamentaldaten und Berichte bullisch? OK, Daytrader, die dort und da sich ein Stück herausschneiden – finde ich auch soweit OK und nachvollziehbar. Ein wenig schwummerig wird mir nur dabei, wenn ich mir vorstelle wie es krachen wird wenn es dann soweit ist.

    Die lieben Briten – ich liebe sie! Irgendwie scheinen die einen angeborenen Riecher dafür zu haben wenn es darum geht sich richtig zu positionieren. Sie werden die EU verlassen und täglich ein Stossgebet gen Himmel richten, dass sie sich irgendwann einmal gegen den EURO entschieden haben – sie werden sich eine Menge an Problemen ersparen wenn der so richtig kollabiert. Dagegen ist selbst ein HARD-BREXIT wie Kinderbegurtstag. Und die EU lassen sie ebenfalls hinter sich, begeben sich in die Regeln der WTO, verhandeln mit allen Nationen wie sie lustig sind und werden, natürlich hinter vorgehaltener Hand, sich das sich abzeichnende Chaos in der EU erste Reihe fussfrei anschauen.

    1. @Kritisch on fire, Die lieben Briten – ich liebe sie! Irgendwie scheinen die einen angeborenen Riecher dafür zu haben wenn es darum geht sich richtig zu positionieren …

      Genau wie die Briten, richten Sie hier eine Art Stoßgebet gen Himmel und hoffen, dass von ganz oben eine Erleuchtung kommen mag, wie man sich denn nun im Ansatz positionieren könnte ;)

      Sie (die Briten) begeben sich in die Hände der WTO und verhandeln mit allen Nationen, wie sie lustig sind. Die Briten sind doch nicht einmal innerhalb von 2 Jahren in der Lage, sich innenpolitisch zu einem nationalen Referendum zu entscheiden. Aber Sie trauen den Chaoten zu, sich künftig außenpolitisch und -wirtschaftlich mit dem Rest der Welt besser zu stellen?

      1. Hallo Lefutti! Machen sie sich doch bitte keine Sorgen um meine Positionierung. Mit meiner Performance von über 100% in den letzten Monaten kann ich ganz gut leben und scheint meine Tradinstrategie auch in dieser chaotischen Zeit recht ordentlich zu funktionieren.
        Sie (die Briten) werden aus der EU austreten und die EU wird ihnen ihrerseits alle Möglichkeiten einräumen die sie am Ende des Tages haben wollen – ZOLLFREIHEIT und eine selbst für die Iren akzeptable Lösung hinsichtlich der Grenzfrage. Danach alles wie beschrieben. Fussfrei, erste Reihe!
        LG
        und immer schön kritisch bleiben!

  13. Alles sehr lustig, es ist nur traurig, dass es dabei um die wichtigste Sache der Welt geht, die Weltwirtschaft u.das Wohlergehen ( Schlechtergehen ) der Menschheit, über dessen Elite u.Verhalten man wirklich nur noch lachen kann.

  14. markus, ?? gerne öfter wiederholungen.

  15. @Marko, bitte Markus Krall Video anhören, dann kannst du dir deine tausendfach gleichen Brexit -Kommentare sparen,

  16. Eines der besten Videos aller Zeiten!
    Alle von Ihnen vorgetragenen bullishen Argumente sind in der Summe derart überzeugend, dass wir wohl jetzt vor der größten Hausse der Börsengeschichte stehen. Der neue Markt wird dagegen geradezu mickrig erscheinen. Es wird der Wahnsinn werden!

  17. nach kurzem überlegen frage ich mich.
    also, für mich gibt es 3 arten der wahrheit.
    1. die wahrheit
    2. due ironie und
    3. die lüge

    wohin mit diesem video ? :)

    1. @md,

      1) die Wahrheit ist und bleibt die Wahrheit
      2) die Ironie ist so subtil, dass die meisten Menschen sie nicht verstehen
      2a) neben der Ironie gibt es Zynismus
      2b) daneben gibt es noch Sarkasmus
      3) die Lüge bleibt die Lüge

      In diesem Video erläutert Markus Punkt 1) anhand von Daten und Fakten, allerdings fein gewürzt mit Spuren von 2) und einem minimalen Hauch von 2b). Die Hauptzutat zum den Grundgericht von 1) ist allerdings 2a. Das Gericht ist 3)-frei und somit auch für Allergiker geeignet.

      1. @michael, super analyse muss umbedingt auch an die fmw-foristen pinnwand. :)))

      2. Mir ist noch nicht gelungen weder mit 1) noch mit 2..a..b) noch mit 3) an der Börse Geld zu verdienen.

        1. „nicht gelungen, weder“ ist eine doppelte Verneinung, also eine Bejahung ;)

  18. ich verstehe das video nicht…..ist doch alles grün….ist doch alles gut….

  19. Wer aber hier zwischen den Aktien- und den Anleihemärkten keine Lücke erkennt, der muss : (vielleicht ..?)… ein Bär sein … ? :D

    Wer hier zwischen den Anleihe- und den Aktienmarkten , sagt : Das ist doch alles o.k., der Anleihemarkt ist total gerecht bewertet, – Marktmanipulationen ??? – Was ? Welches Problem ?!?

    Den Bufu rauf auf die 200 Punkte, den Dax „runter auf die 6000“ , braucht vielleicht doch eine neue „Marktverständnis-Brille“ ?… Könnte ja sein ;)

    Ein fallender EUR dürfte Europa eher noch befeuern. Eben weil das Gap zwischen den Amis und Europäern (Aktienmarkt) ausgeglichen werden müsste ?

    Ja. Du bist ein Bär, ich weiß, aber ein guter Bär. Top ! Was Du hier machst.

    Markus, klasse ! Super !

  20. Da hilft nur noch Ironie…nicht einmal mehr die Verunglimpfung „Casino“ ist aktuell treffend. Es geht einfach immer nur nach oben, egal welche Makro und Unternehmens-Zahlen…

    auch von Markus kurz angesprochen: was CNBC abzieht zur Zeit ist schon sehr fragwürdig. Gestern die schlechten Einzelhandelsumsätze wurden nirgendwo auf der Homepage erwähnt.

  21. Genial, Comedypreis verdächtig. Auch noch dem dritten Mal schauen noch lustig.

  22. Theresa tagte fast den ganzen Tag, nun braucht sie eine erneute Verlängerung.
    https://www.n-tv.de/politik/May-will-EU-erneut-um-Frist-Verlaengerung-bitten-article20943867.html

    Grund genug, um das Pfund nach oben zu katapultieren :)

    Langsam wird es nicht nur peinlich, sondern lächerlich. Und zwar von Seiten der Politik und der Börse. Immer wieder interessant zu sehen, welch personifizierte Inkompetenz die politische und (finanz)wirtschaftliche Herrschaft in Händen hält und verkörpert.

  23. Wenn unsere main stream news nur 0,001% so gut wären wie die von Herrn Fugmann würd‘ ich sagen „Wir leben in einer besseren Welt“. :-) THX @ M.F. !

  24. Fugmann Fantastico
    ?

  25. ….und der Markt steigt und steigt ;-)

  26. …Gier frisst Hirn ;-)

    1. …egal, auch von ,Gier frisst Hirn, kann/muss/sollte man profitieren, wie von jeder Lage an den Märkten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage