Aktien

Allianz-Quartalszahlen: Mittelzuflüsse mit Rekord, Gewinn leicht rückläufig

FMW-Redaktion

Die Allianz-Quartalszahlen sind veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz lag bei 31,7 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 30).

Der Gewinn lag bei 1,52 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 1,92).

Das Ergebnis liegt im Rahmen der Erwartungen. Der Gewinn geht aufgrund von Sondereffekten leicht zurück.

Nettomittelzuflüsse Dritter erreichen 2017 eine Rekordhöhe von 150 Milliarden Euro; das für Dritte verwaltete Vermögen erhöhte sich auf 1.448 Milliarden Euro.

Der Vorstand schlägt eine Dividendenerhöhung von 5,3 Prozent auf 8,00 Euro je Aktie vor, nach 7,60 Euro je Aktie im Vorjahr.

Zu den Aussichten für das laufende Jahr Allianz im Zitat:

Giulio Terzariol, Finanzvorstand der Allianz SE, sagte: „Die Gruppe ist zügig in das Jahr 2018 gestartet. Unsere Dreijahresziele sind in Reichweite. Wir sind zuversichtlich, dass die Allianz auch in diesem Jahr starke Geschäftsergebnisse erreichen wird. Die Gruppe strebt für 2018 ein operatives Ergebnis in Höhe von 11,1 Milliarden Euro an, plus/minus 500 Millionen Euro, vorbehaltlich unvorhergesehener Ereignisse.“

Bisherige Erwartungen lagen hier bei 11,6 Milliarden Euro. Das heißt: Die heute von der Allianz gezeigte Aussicht ist nicht der Mega-Knaller, ist aber auch nicht grottenschlecht.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Sind die Nettomittelzuflüsse von Dritten – Resultat von MIFID II?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage