Aktien

Alphabet: Neue Fantasie entfaltet sich

Google ist Tochter von Alphabet

Technologieaktien waren nach den Zahlen des ersten Quartals im Januar nicht gut gelitten. Neben den zu hohen Erwartungen aufgrund der famosen Kursentwicklung der Jahre 2019/20 lag das vor allem an den steigenden Zinsen, die für Wachstumspapiere mehr Konkurrenz im Ringen um liquide Anleger bedeuten. Besonders enttäuschend verlief die Kursentwicklung bei den Schwergewichten und den FAANG-Aktien. Die rühmliche Ausnahme bildet aber ausgerechnet der Letzte in der Reihe, die Alphabet-Aktie.

Google schmiedet neue und vertieft alte Allianzen

Der Kurszuwachs von gut 20% in der Alphabet-Aktie seit Jahresanfang ist auch deshalb beeindruckend, da den FAANG-Aktien, insbesondere Amazon und Facebook, von Seiten der neuen demokratischen Administration Ungemach droht. Im Justizministerium plant man im Hinblick auf mögliche marktbeherrschende Stellungen beider Unternehmen mehr Druck ausüben. Auch rückt eine mögliche, globale Digitalsteuer mehr und mehr in den Fokus.

Die US-Suchmaschine, deren globaler Marktanteil bei 92% liegt, beschleunigt vor diesem Hintergrund ihre Aktivitäten, um globale Allianzen zu schmieden. So werden Partnerschaften mit Finanzdienstleistern wie Allianz vertieft und Kooperationen im Bereich Streaming und Online-TV wie mit T-Mobile ausgebaut. Zudem positioniert sich Alphabet für die Wiedereröffnung der von der COVID19-Pandemie besonders betroffenen Branchen wie Touristik, Gastronomie, Einzelhandel und Touristik, weil man sich in Zukunft dort besonders hohe Werbeeinnahmen verspricht.

Neue Allzeithochs bei Alphabet in Reihe

Den Investoren von Pensionsfonds bis zu Vermögensverwaltern gefällt diese offensive Strategie, auch wenn das Unternehmen in Zukunft mehr Steuern bezahlen sollte. Sie gehen davon aus, dass Google in weiteren aussichtsreichen Branchen investieren wird, um seine Wachstumsbasis zu verbreitern. Gerade wenn die Weltwirtschaft in den kommenden 12 bis 18 Monaten dann wieder beginnt auf Hochtouren zu laufen (in den USA geht es gerade kräftig bergauf), dürfte der Rubel bei den Kaliforniern wieder rollen. Abzulesen ist dies im aktuellen Aktienkurs von Alphabet, der mit Wochenbeginn ein neues Allzeithoch erreicht hat. Mit dem Überschreiten des letzten Kurshochs von Mitte Februar bei 2118 US-Dollar hat die Aktie einen neuen Rallyeabschnitt begonnen. Das erste Kursziel daraus liegt bei 2330 USD. Mittelfristig strebt die Aktie der Marke von 2500 US-Dollar entgegen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage