Asien

Alterndes Japan in Kurzform: Industrie in Rezession, Vollbeschäftigung

Ja, ist schon klar. Arg vereinfacht, und sehr verkürzt dargestellt ist die folgende Info. Die deutsche Industrie ist streng genommen in der Rezession angekommen, wenn man Dienstleistungen und Bau als Rettungsanker weglässt in der Gesamtbetrachtung der Volkswirtschaft. Und in Japan sieht es grob gesagt ähnlich aus, wie es aktuelle Daten zeigen. Im März sank die japanische Industrieproduktion im Jahresvergleich um 4,6%. Im Februar war es ein Minus von 1,1%. Aktuell ist der Rückgang so groß wie seit vier Jahren nicht mehr. Laut Wirtschaftsministerium waren die Segmente Autos, Maschinen und Metalle verantwortlich für den Rückgang.

Noch viel, viel stärker als in Europa schlägt der Demografiewandel schon in Japan zu Buche. Denn das Land hatte sich jahrzehntelang strikt geweigert Einwanderung in den Arbeitsmarkt zuzulassen. Jetzt vor wenigen Tagen hat man ein Arbeitnehmer-Einwanderungsgesetz mit sehr strikten Bedingungen erlassen (kein Familiennachzug möglich). Hiermit will man versuchen die ärgsten Probleme abzubremsen, nämlich dass die Unternehmen es immer schwerer haben Arbeitskräfte zu finden.

Deswegen, so darf man es vermuten, wird es wohl auch bei einer richtig üblen Rezession in Japan bei einer Vollbeschäftigung bleiben. Aktuell liegt die Arbeitslosenquote bei 2,5%, was nach Definition so ziemlicher aller Ökonomen eine Vollbeschäftigung darstellt. Im folgenden Chart sieht man es ganz gut. In den letzten zwölf Monaten stieg die Arbeitslosenquote nie über 2,5%. Das mag zwar ganz toll sein für die Arbeitnehmer. Aber wenn die Unternehmer zu viele offene Stellen nicht besetzen können aufgrund nicht vorhandener Arbeitnehmer, dann hat die Volkswirtschaft irgendwann ein wirklich ernsthaftes Problem!

Der Fuji in Japan
Mount Fuji in Japan. Foto: 名古屋太郎 – 投稿者が撮影。CC BY-SA 3.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage