Allgemein

Altersvorsorge-Beratung durch künstliche Intelligenz – Interview mit Andreas Wagner


Andreas Wagner, Geschäftsführer von Estably Vermögensverwaltung AG. Quelle: Estably

Das Thema Altersvorsorge gewinnt immer stärker an Bedeutung, Anleger entscheiden sich immer häufiger für die Verwaltung durch digitale Vermögensverwalter. Bereits seit Jahren gibt es in diesem Bereich einen „Run“ auf Robo Advisor – doch welche Möglichkeiten bietet diese Form der künstlichen Intelligenz? Im Gespräch mit dem Geschäftsführer von Estably, Andreas Wagner, sprechen wir über die derzeitige Lage und die spannenden Aussichten rund um Robo Advisor:

Wie hat sich der Markt rund um Robo Advisor in den letzten fünf Jahren verändert?

Sowohl die Anzahl der Anbieter als auch der Umfang der Dienstleistung hat zugenommen. Neben dem klassischen Einzeldepot findet man bei vielen Robo Advisorn inzwischen auch Gemeinschafts-, Junior- oder Firmendepots. Wir haben kürzlich Zusammenarbeiten mit Versicherungsgesellschaften finalisiert, die es unseren Kunden ermöglichen, unsere Portfolios zur privaten Altersvorsorge anzusparen und dabei von etlichen Steuervorteilen zu profitieren.

Inwieweit hat sich die gesellschaftliche Akzeptanz zu digitalen Investmentstrategien wie Robo Advisorn verändert?

Die digitale Geldanlage genießt inzwischen zurecht ein solides Image. Der durchschnittliche Anleger ist sowohl mit der Technologie als auch mit den Aktienmärkten vertrauter geworden. Unabhängige Vergleichsplattformen, die die verschiedenen Anbieter auf Herz und Nieren überprüfen, aber auch zahlreiche Influencer mit hervorragendem Know-How leisten seit Jahren wichtige Aufklärungsarbeit und sorgen bei den Anlegern für Transparenz. Auch unsere Mitbewerber, die schon einige Jahre länger auf dem Markt sind als wir, haben durch ihre ehrliche Arbeit die Seriosität der Branche hochgetrieben. Der angekündigte Einstieg von einigen großen Investmentbanken in den Robo-Advisor Markt unterstreicht das enorme Potenzial dieser Anlagemöglichkeit.

Was zeichnet Ihrer Meinung nach einen langfristig erfolgreichen und qualitativ hochwertigen Robo Advisor aus?

Langfristiger Erfolg wird meiner Meinung nach von konstant hoher Qualität angetrieben. Qualität beginnt bei uns bei der Auswahl der Investments. Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern investieren wir nicht in ETFs, sondern in handverlesene Einzelaktien und Anleihen von qualitativ hochwertigen Unternehmen, die an der Börse unter ihrem eigentlichen Wert gehandelt werden. Qualität bedeutet für uns auch, unsere Kunden auf verständliche und transparente Art und Weise über die Entwicklung ihrer Investments auf dem Laufenden zu halten. Gerade bei Börsenkrisen sehen wir es als unsere Pflicht, unsere Kunden an der Hand zu nehmen und mit ihnen gemeinsam durch die schwierigen Zeiten zu gehen. Viel zu häufig wird ansonsten durch unüberlegte Panikverkäufe Vermögen vernichtet. Zu guter Letzt bedeutet Qualität für uns aber auch, ein offenes Ohr für die Vorschläge und Wünsche unserer Kunden zu haben, um unsere Dienstleistung stets weiterzuentwickeln.

Welche Vorteile hat ein Robo Advisor gegenüber klassischen Vermögensverwaltungen?

Für Anleger, die nicht zwingend eine persönliche Beratung vor Ort benötigen, sind Robo Advisor eine kostengünstigere und transparentere Möglichkeit gegenüber traditionellen Vermögensverwaltungen. Die eingesetzte Technologie erhöht den Komfort – ein Depot kann zu jeder Zeit und von überall aus eröffnet werden, der Anleger hat seinen Depotstand stets im Blick. Zudem sind die Einstiegssummen weit unter denen klassischer Vermögensverwaltungen.

Robo Advisor stehen in der Kritik, da bei der Anlageberatung oft die menschliche Nähe fehlt und auf die aktuelle Lebenssituation nicht eingegangen wird. Was denken Sie darüber?

Im Rahmen des Anmeldeprozesses stellen wir Fragen zur aktuellen Lebens- und Vermögenssituation sowie zur Risikoneigung. Die Antworten helfen uns, dem Kunden eine passende Strategie vorzuschlagen. Wünschen unsere Kunden eine „menschlichere“ Beratung, stehen wir selbstverständlich auch telefonisch zur Verfügung. Viele unserer Bestandskunden schätzen gerade den persönlichen Kontakt mit uns sehr.

Erfahrene Anleger bzw. Investoren werden durch den Einsatz von Robo Advisorn zudem häufig eingeschränkt und verlieren Individualität. Kann dieser Nachteil dank der rasch wachsenden Entwicklung in naher Zukunft umgangen werden?

Robo Advisor werden nie so individuell sein, wie das Portfolio eines Anlegers, der selbständig beispielsweise über einen Broker handelt. Das ist auch nicht der Sinn dahinter. Robo Advisor richten sich vielmehr an Anleger, denen die Zeit und vor allem auch das Wissen fehlt, um sich um ihre Geldanlage zu kümmern. Gerade in Krisenzeiten tappen viele Hobbyanleger im Dunkeln. Die Versuche, hellseherisch Ein- und Ausstiegspunkte zu erahnen, um heldenhaft den Markt zu timen, haben schon viel Vermögen vernichtet. In dieser Phase profitieren diese Anleger von Profis, die ihr Handwerk verstehen und wissen, was in Ausnahmesituationen zu tun ist.

Ihr Unternehmen Estably setzt auch Robo Advisor ein, die finale Investmententscheidung erfolgt jedoch durch Ihre firmeninternen Experten. Wieso haben Sie sich für diesen Ansatz entschieden?

Es war uns von Beginn an ein Anliegen, Technologie dort einzusetzen, wo sie unseren Kunden den größten Mehrwert bringt. Das ist unserer Meinung nach bei der Depoteröffnung und bei der laufenden Einsicht ins Depot der Fall. Nicht aber, wenn es um Investitionsentscheidungen geht. Wir wissen, welche Resultate unsere Portfoliomanager in den letzten Jahren erzielen konnten – da kommt aktuell noch keine künstliche Intelligenz und kein Algorithmus ran. Außerdem ist unsere Value Investing Strategie, die wir leidenschaftlich verfolgen, im Detail zu komplex, um langfristig erfolgreich von einer Maschine umgesetzt zu werden.

Welche Trends prägen derzeit die Branche der digitalen Vermögensverwaltung rund um Robo Advisor?

Hoffentlich mehr als nur ein Trend ist aktuell der Nachhaltigkeitsgedanke, der bei vielen Robos angekommen ist. Eigens dafür konzipierte Portfolios beinhalten ausschließlich Titel, die gemäß ESG-Kriterien den höchsten Standards in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung entsprechen. Auch wir werden in Kürze eine nachhaltige Strategie auf den Markt bringen: Ein Aktienportfolio, bestehend aus Unternehmen mit hervorragenden Geschäftsmodellen, die darüber hinaus die höchsten Nachhaltigkeitsstandards erfüllen.

Welche Möglichkeiten bieten Investmentmöglichkeiten wie Kryptowährungen oder NFTs für Robo Advisor? Welche Synergien werden hier in Zukunft entstehen?

Kryptos und NFTs sind in aller Munde. Es würde mich nicht überraschen, wenn sich ein Robo Advisor auf diese Anlageformen spezialisieren oder sie zumindest beimischen würde. Für uns sind Kryptos aber reine Spekulation und entsprechen nicht unserer langfristigen, wertorientierten Anlagestrategie.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage