Allgemein

Amazon Go-Erfahrungsberichte hier in mehreren Videos – es funktioniert!

Die ganze Meute der Tech-Nerds hat gestern den ersten Amazon-Supermarkt (Amazon Go) in Seattle gestürmt um zu testen, ob es auch wirklich so funktioniert, wie angepriesen. Denn ab sofort ist er normal für die Öffentlichkeit...

FMW-Redaktion

Die ganze Meute der Tech-Nerds hat gestern den ersten Amazon-Supermarkt (Amazon Go) in Seattle gestürmt um zu testen, ob es auch wirklich so funktioniert, wie angepriesen. Denn ab sofort ist er normal für die Öffentlichkeit zugänglich. Und ja, die Berichte sind sich einig. Es funktioniert reibungslos. Rein in den Supermarkt mit einmal Handy auf einen Scanner halten, Produkte nehmen, und den Store wieder verlassen, ohne Kasse, einfach so. Sofort nach Verlassen erscheint auf dem Handy die korrekte Abrechnung der Produkte – abgebucht wird über Kreditkarte oder sonstige Online-Zahlungsmethoden. Die Revolution im Einzelhandel kann also beginnen.

Unsere Vermutung: Die Begeisterung der Verbraucher sich nicht mehr in einer Schlange an der Kasse anstellen zu müssen, wird enorm sein. Das schlechte Gewissen Arbeitsplätze zu vernichten, wird extrem stark überlagert durch den gigantischen Zeit- und Komfort-Gewinn für den Kunden! Es ist kaum vorstellbar, dass Amazon bei dem Erfolg des Test-Stores keine massive Expansion des Konzepts anstrebt. Mal sehen, wann die ersten großen Einzelhandelsketten anfangen über die Nachahmung dieses Konzepts nachzudenken. Es wird ihnen wohl eh keine Wahl bleiben. Man denke an Nokia, wo man offensichtlich die Konkurrenz durch das iPhone zunächst überhaupt nicht ernst nahm vor zehn Jahren. Nokia, kennt das heute überhaupt noch jemand? Hier einige Erfahrungsberichte.

Ein Blogger berichtet von einem gestrigen Versuch Waren aus dem Amazon Go-Store zu klauen. Dies funktionierte aber offensichtlich nicht, da die Scanner und Kameras an der Decke im Store zu gut waren. Hier das Video dazu.


Der Amazon Go-Supermarkt in Seattle von außen. Foto: SounderBruce / Wikipedia (CC-BY-SA 4.0)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Für Erfolgsmeldungen ist es vielleicht noch ein wenig früh. Wie funktioniert das bei Ladendiebstahl? Bei technischen Problemen an der Kasse?

    Ich glaube kaum, das Amazon seine Zukunft im stationären Handel sieht. Es geht eher um das Perfektionieren von BigData.

    Die FANGS sind überreif für eine gesetzliche Regulierung der Datensammelei. Auf die AGB’s gehört ein Warnhinweis, ähnlich der Zigarettenpackung. Das wird die Nerds (sind das die Gleichen, die auch vor dem Apple Store übernachten?) zwar nicht davon abhalten, sich freiwillig in die Konzern-Tyrannei zu begeben. Aber dann sollen sie hinterher nicht jammern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage