Aktien

AMC-Shortquote sinkt, Windeln.de Aktie kräftig im Plus, BioNTech im Höhenflug

Aktienhandel am Laptop

Die Shortquote in der AMC-Aktie sinkt. Die Aktie von Windeln.de ist heute früh kräftig im Plus, und die BioNTech-Aktie ist im Höhenrausch.

AMC im Rückwärtsgang

Letzte Woche hatte AMC eine zweite Kapitalerhöhung verkündet, und dann gleich noch eine dritte, die aber nicht vor 2022 durchgeführt werden soll. Das war dann doch zu viel für die Mega-Rallye in der Aktie. Im Mai war die AMC-Aktie schnell von 12 Dollar auf 72 Dollar gestiegen bis letzte Woche Mittwoch. Seitdem geht es bergab. Alleine am Freitag verlor sie weitere 6,7 Prozent auf 47,91 Dollar im Schlusskurs. Heute früh sehen wir im vorbörslichen deutschen Handel bei Tradegate einen Kurs von 39,90 Euro, umgerechnet 48,68 Dollar. Die Aktie kann sich also zum Wochenstart auf dem Niveau von Freitag Abend halten. Aber das soll bis heute Nachmittag nichts heißen, so volatil wie AMC an der Börse handelt. Aktuelle Daten von Ortex zeigen, dass die Shortquoten (Wetten auf fallende Aktienkurse) bei AMC deutlich zurückgehen.

Also gibt es in Relation zu fallen frei verfügbaren Aktien weniger geshortete Aktien. Das heißt, dass in den letzten Tagen viele Shorties ihre Positionen glattgestellt haben, indem sie AMC-Aktien gekauft haben. Dadurch wird den Bullen in der Aktie etwas Wind aus den Segeln genommen. Denn wo weniger Shorts, da gibt es weniger wogegen man vorgehen kann. Denn mehrmals seit Jahresanfang hatten die Privatzocker gerade bei Gamestop und zuletzt bei AMC auf steigende Kurse gesetzt, um die Shorties in die Enge zu treiben – in der Hoffnung, sie würden dank zu großen Verlusten gezwungen sein glattzustellen – womit sie die Kurse noch mehr nach oben treiben würden. Aber mal ehrlich. Von 12 auf 72 Dollar in wenigen Tagen – das war schon eine verdammt kräftige Rallye!

Windeln.de

Die Aktie des Portals für Babyprodukte Windeln.de SE steigt heute früh vorbörslich bei L&S und Tradegate kräftig an. Nach AMC und BioNTech ist sie auf beiden Plattformen die Nummer 3 der am häufigsten gehandelten Aktie mit einem Plus von 70 Prozent, und das bei schnellen Bewegungen. Einen konkreten Anlass scheint es heute früh dafür nicht zu geben. Vielleicht ein Wallstreetbets-Effekt? Einige Anleger schließen sich zeitgleich zusammen, und pushen eine kleine, leicht zu beeinflussende Aktie nach oben, und andere Trader springen auf den Zug auf? Die Bewegungen sind aktuell so schnell… vorhin noch bei +70 Prozent, jetzt „nur noch“ +54 Prozent. Also Augen auf, das ist aktuell ein wilder Zocker-Trade.

Lesen Sie auch

BioNTech im Höhenflug

Die Aktie von BioNTech ist im Höhenflug. Noch Ende März bei 82 Euro, sahen wir zuletzt ein Rekordhoch von über 191 Euro. Noch letzte Woche Mittwoch lag der Kurs bei 168 Euro. Die Impfstoff-Verkäufe laufen. Erst vor Tagen gab es große Anschlussverträge zum Beispiel mit der EU. Und nicht nur, dass die EU-Arzneimittelbehörde erst am 28. Mai den Impfstoff von BioNTech für Kinder ab 12 Jahren zugelassen hatte. Ende letzter Woche hat nun auch die britische Zulassungsbehörde den Impfstoff für 12- bis 15-Jährige Kinder freigegeben. Heute notiert die BioNTech-Aktie vorbörslich mit -1,3 Prozent bei 189 Euro. Geht der Höhenrausch im laufenden Handel ab 9 Uhr weiter?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage