Aktien

AMC vor dritter Kapitalerhöhung, Änderungen bei MDax und SDax, Cannabis-Comback?

Aktien-Trading am Laptop

AMC kündigt eine dritte Kapitalerhöhung an und warnt Anleger ausdrücklich vor einem Investment in der Aktie. Der Kurs schwächelte gestern, und auch heute früh geht es weiter bergab. Bei MDax und SDax gibt es Änderungen, und Cannabis-Aktien könnten wieder interessant werden.

AMC: Nach der zweiten ist vor der dritten Kapitalerhöhung

Binnen weniger Tage hatte AMC gestern eine zweite Kapitalerhöhung verkündet. Nachdem die Börsianer die erste sogar positiv aufnahmen, sah es gestern anders aus. Unterm Strich verlor die Aktie 17,9 Prozent auf 51,34 Dollar. Aber so kräftig wie die Aktie in den Tagen davor gestiegen war, ist das ja immer noch erträglich? Nachbörslich verlor die AMC-Aktie aber weitere 7,5 Prozent auf 47,50 Dollar. Dies mag damit zusammenhängen, dass AMC gestern Abend nachbörslich ein vorbereitendes Dokument für seine am 29. Juli stattfindende Hauptversammlung veröffentlicht hat. Darin schlägt das Unternehmen seinen Eigentümern vor weitere 25 Millionen Aktien neu auszugeben.

AMC weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Aktien nicht mehr in diesem Jahr, sondern erst 2022 ausgegeben werden sollen. Wie auch immer… das übt weiter Druck auf die Aktie aus, denn mit immer mehr neuen Aktien wird der Unternehmenswert und zukünftige Gewinne durch immer mehr Anteilsscheine geteilt. Damit ist jede Aktie letztlich weniger wert. Ist es wirklich klug in wenigen Tagen zwei Kapitalerhöhungen durchzuführen, und kurz danach gleich die dritte anzukündigen? Aber nochmal kurz zurück zur gerade erst durchgeführten zweiten Kapitalerhöhung. Gleichzeitig hat AMC auch darauf hingewiesen, dass die aktuellen Marktpreise der Aktie eine Markt- und Handelsdynamik widerspiegeln, die nichts mit dem zugrundeliegenden Geschäft von AMC oder den Fundamentaldaten zu tun haben.

Lesen Sie auch

Und man wisse auch nicht, wie lange diese Dynamik anhalten werde. Unter den gegebenen Umständen „raten wir von einer Investition in unsere Stammaktien der Klasse A ab“ – es sei denn man ist bereit das Risiko einzugehen, „die gesamte oder einen erheblichen Teil seiner Investition zu verlieren“, so AMC. Das sind mal klare Worte, die für sich sprechen. Heute früh notiert die Aktie in Deutschland vorbörslich mit 37,29 Euro, also 45,49 Dollar. Dies wäre nochmal ein Minus von 2 Dollar gegenüber dem nachbörslichen Schlusskurs heute Nacht in New York.

Änderung bei MDax und SDax

Im Dax steht keine Veränderung der Zusammensetzung an. Aber die Deutsche Börse hat gestern spät Abends bekanntgegeben, dass mit Wirkung zum 21. Juni die Auto1 Group SE in den MDAX aufgenommen wird. Sie ersetzt dort die Siltronic AG, die in den SDAX wechselt. Grundlage ist die Fast-Exit-Regel. Im TecDAX gibt es keine Änderungen. Hier alle anstehenden Veränderungen:

Veränderungen im SDAX:
– Siltronic AG ersetzt Auto1 Group SE (Wechsel aus dem MDAX)
– Vantage Towers AG ersetzt Koenig & Bauer AG (Fast-Exit-Regel)
– Grenke AG ersetzt Corestate Capital Holding S.A. (Fast-Entry-Regel)
– Nagarro SE ersetzt Leoni AG (Fast-Entry-Regel)

Comeback bei Cannabis-Aktien?

Nach dem Mega-Hype bei AMC, Gamestop und Co im Januar folgten Hypes bei Cannabis-Aktien und Wasserstoff-Aktien. Nach kurzer Zeit war auch dort die Luft wieder raus. Aber wir haben die letzten Wochen mehrmals darauf hingewiesen: So wie Gamestop und vor allem AMC die letzten Tage zurückgekommen sind, so könnten beispielsweise auch die Cannabis-Aktien plötzlich wieder angesagt sein. Überraschenderweise gab es einen Push für die Branche, und das auch noch durch Amazon! So schrieb man am Dienstagabend in einem Blogbeitrag, dass Amazon seine Mitarbeiter nicht länger auf Marihuana testen werde. Und das „Public Policy Team“ von Amazon werde den „Marijuana Opportunity and Reinvestment and Expungement Act of 2021“ unterstützen. Dabei geht es um die Legalsierung von Marihuana auf Bundesebene in den USA. Das wäre der große Durchbruch für die Branche. Wer auf einen Push für diese Branche hofft, könnte vor allem auf die Aktien von Sundial Growers schauen – die Aktie war im Zuge des kurzen Cannabis-Hypes im Februar ganz vorne in der Beliebtheit der Trader. Alleine gestern stieg die Aktie um 14,1 Prozent.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage