Devisen

And the loser is: Germany (0 points)

Von Markus Fugmann

Es gibt ja das geflügelte Wort: der Markt hat immer Recht. Aber das stimmt höchstens langfristig, kurzfristig siegt meist die Dummheit. Und das scheint beim Dax in den letzten Tagen der Fall gewesen zu sein: man ignoriert die Schwäche der US-Aktienmärkte – und ignoriert ein Stück weit immer noch, was der Schritt Chinas, der zu einer heftigen Abwertung des Yuan führen wird und somit die deutsche Exportindustrie schwer unter Druck bringen wird. Entweder deutsche Unternhemn bieten billiger an, oder sie müssen die Gewinnmargen senken. Keine schönen Perspektiven.

Besonders betroffen davon sind die Autobauer im Dax, aber auch viele Werte im MDax: alles, was nach China exportiert, geht schweren Zeiten entgegen. Sehen wir uns einmal den Chart des MDax an, der seit Beginn des Jahres nur die Aufwärtsrichtung kennt, nun aber eine Top-Formation ausbilden könnte:

MDax

Was aber macht das Ganze zu einem „giftigen Cocktail“? Der Euro! Der sieht nämlich so aus, als hätte er sein Tief nun gesehen und könnte bald deutlich zulegen – entweder weil die Fed die Zinsen nicht oder nur einmal anhebt, oder weil der Dollar in den letzten fünf Zinsanhebungsphasen durch die Fed immer schwächer geworden ist. Unwahrscheinlich, dass es diesmal anders kommt:

eurusd110815

Der Euro dürfte also aufwerten, der Dollar und der Yuan abwerten. And the loser is: Germany. 0 points..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. … and the winner is… , the EUR. das konterkariert natürlich die bemühungen der ezb, um eine „angemessene“ inflation, was immer das heissen mag. bin gespannt was sich der magier wieder einfallen lässt, und wann die verbalinterventionen der zentralbanken losgehen. vielleicht ja schon heute nach börsenschluss.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage