Anleihen

Gefährdet der Anleihemarkt die Aktienrally?

Die Rendite für die 10-jährigen US-Anleihen ist am Montag auf fast 1,86 Prozent gestiegen – dies ist der höchste Stand seit zwei Jahren. Die Anleger preisen die anstehenden Zinserhöhungen ein, da die Notenbank Fed gezwungen ist, auf die hohe Inflation zu reagieren. Anziehende Renditen deuten auf eine schwächere Nachfrage nach Staatsanleihen hin. Das bedeutet, dass Anleger den Anleihemarkt, der als sicherer Hafen gilt, als weniger attraktiv erachten. Allgemein gilt: Steigende Renditen sind negativ für Wachstumsaktien, die beispielsweise im Nasdaq 100 enthalten sind, und positiv für den Dollar. Ein starker Dollar und steigende Renditen wirken sich wiederum negativ auf den Goldpreis aus. Wie haben die Märkte reagiert? Welche Chancen bietet die Entwicklung am Bondmarkt? Über diese Situation spricht Maximilian Wienke von XTB Deutschland im folgenden aktuellen Video.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage