Allgemein

Apple mit neuestem Beweis für Brexit-Auswirkungen

FMW-Redaktion

Letzten Oktober hatte Apple bereits seine Preise in Großbritannien für einige Macbooks kräftig angehoben, was viel beachtet wurde. Es war einer der Beweise für die Auswirkungen des bevorstehenden Brexit durch das schwache Pfund bis hin zum Endverbraucher. Heute nun legt Apple nach. Man erhöht die Preise im online betriebenen „App Store“ von Apple, wo man Musik downloaden kann. Für die meisten Titel liegen Standardpreise bei 0,99 US-Dollar, was bisher für britische Kunden mit 0,79 Pfund berechnet wurde. Hier stellt Apple nun die Parität zwischen Dollar und Pfund her, obwohl ein Pfund am Devisenmarkt aktuell 1,23 Dollar kostet.

So zahlt man in UK in Kürze 0,99 Pfund pro heruntergeladenem Song, während die Dollar-Zahler 0,99 Dollar abdrücken müssen. Somit zahlt der UK-Konsument bei Apple jetzt deutlich mehr. Eine vorweg genommene Einpreisung eines vermeintlich noch weiter fallenden Pfund-Kurses? Apple sagt laut Sky zu der Preisänderung, dass Preisstufen für den App Store weltweit basierend auf mehreren Faktoren festgelegt würden, wie Währungsschwankungen, Geschäftspraktiken, Steuern sowie den Kosten für die Durchführung von Geschäften. Diese Faktoren würden je nach Region von Zeit zu Zeit schwanken.

Auch viele andere Anzeichen wir zum Beispiel die Einfuhr-Erzeugerpreise in Großbritannien (heute vermeldet mit +15,8% auf Jahresbasis) zeigen mehr und mehr die realen Auswirkungen der Pfund-Schwäche auf den Alltag für die Verbraucher. Wir hatten vorhin schon über die steigende Inflation und die weiteren Aussichten berichtet. Erstaunlich dabei ist lediglich, dass die offizielle Inflation im Jahresvergleich von Dezember 2015 bis Dezember 2016 nur um lumpige 1,6% gestiegen ist. Schaut man sich viele Details an, würde man gefühlt auf eine deutlich höhere Zahl kommen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage