Aktien

Apple mit zehnjährigem Jubiläum: Morgen iPhone 8-Präsentation, mal wieder Top oder Flop

Es ist iPhone-Jubiläum. Seit 10 Jahren gibt es das iPhone, und morgen früh (US-Westküstenzeit) soll die Version 8 vorgestellt werden. Das dürfte mit neun Stunden Zeitverschiebung bei uns am Abend oder späten Abend sein (wahrscheinlich ab 19 Uhr deutscher Zeit). Wie immer geht...

FMW-Redaktion

Es ist iPhone-Jubiläum. Seit 10 Jahren gibt es das iPhone, und morgen früh (US-Westküstenzeit) soll die Version 8 vorgestellt werden. Das dürfte mit neun Stunden Zeitverschiebung bei uns am Abend oder späten Abend sein (wahrscheinlich ab 19 Uhr deutscher Zeit). Wie immer geht es darum: Gibt es genug iPhone-Jünger, die auf das neue Modell umsteigen? Und noch wichtiger: Wie viele iPhone-Nutzer haben im Vorjahr das iPhone 7 mangels Innovationen einfach ausgelassen, und werden von 6 auf 8 umsteigen?

Das könnte einen unerwarteten Schub geben. Problematisch sind aber Gerüchte, dass das Jubiläums-iPhone mehr als 1.000 US-Dollar kosten soll. In Europa müsste es folglich deutlich unter 1.000 Euro kosten wegen dem Wechselkurs, aber wie man hört, soll es in Festland-Europa möglicherweise sogar mehr als 1.000 Euro kosten. Das könnte, wenn es denn stimmt, ein echtes Problem werden.

Die Konkurrenz billiger Smartphones nimmt immer weiter zu. Und ob die große Masse treuer Apple-Kunden und iPhone-Jünger in diesem Zusammenhang sogar bereit ist diesen gigantischen Preis hinzulegen (Gerüchte), ist ziemlich fraglich. Andererseits hatte Apple Jahr für Jahr trotz aller Kritik an den teuren iPhone-Preisen und der stetig größer werdenden Konkurrenz sich am Markt behaupten können. Auch schwirrt das Gerücht durch den Raum, dass es einen fast randlosen Bildschirm und eine Gesichtserkennung statt Fingerabdruckscanner geben soll.

Es ist wie jedes Jahr vor der iPhone-Präsentation. Top oder Flop – man weiß es vorher nicht. Es hängt auch davon ab, ob die „Crowd“ der Tech-Blogger, die morgen im „Steve Jobs-Theater“ anwesend sein wird, eine positive Bewertung vornimmt, und diese sofort in ihre Blogs postet. Sicher dürfte es eine positive Grundstimmung geben, weil die Präsentation zum ersten Mal im neuen gigantischen Apple-Park mit der milliardenteuren Ufo-Konstruktion stattfindet (VIDEO unter den Charts).

Heute kurz nach Handelsstart in New York steigt die Aktie um 2%. Damit notiert sie nur 3 Dollar unter ihrem vor Kurzem erreichten Allzeithoch von 165 Dollar. Aber immer noch steht die Apple-Aktie mit einem KGV von erwarteten 17 für das laufende Jahr verdammt gut bewertet da für einen Hightech-Konzern!


Die Apple-Aktie seit Mai.


Der Verlauf der Apple-Aktie seit 2004.


Luftaufnahme vom Apple-Ufo in der Bauphase. Foto: Dicklyon / Wikipedia (CC-BY-SA 4.0)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Apple forever, egal, welche neuen Produkte und Ideen nicht mehr generiert werden. 1.000 € für ein Handy, mit dem die Masse auch surfen und Nachrichten austauschen kann. Das muss es doch wert sein!
    Derweil die einstmals revolutionäre Apple-Computersparte untergeht und Innovationen als altmodisch eingestuft werden ;)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage