Aktien

Apple-Quartalszahlen: Erwartungen übertroffen, aber schwächer als im Vorjahr – UPDATE 22:55 Uhr

Die Apple-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 58 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 61,1/erwartet 57,5).

Der Gewinn liegt bei 2,46 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 2,73/erwartet 2,37).

Die Anzahl der verkauften iPhones wird von Apple jetzt nicht mehr veröffentlicht (klares Zeichen für Sättigung des Marktes).

Für das laufende Quartal erwartet Apple einen Umsatz von 52,5-54,5 Milliarden Dollar (bisher erwartet 52,2).

UPDATE 22:47 Uhr:

Die Aktie notiert nachbörslich mit +4,5%.

Die Dienstleistungs-Umsätze wachsen um 24,6% nach +28,4% im Vorquartal (11,4 nach 9,9 Milliarden Dollar vor einem Jahr).

Dividende steigt um 5 Cent auf 77 Cents.

Marge sinkt von 23,4% auf 21,8%.

Marge soll im laufenden Quartal zwischen 37-38% liegen.

Umsatz in China sinkt von 13 auf 10,2 Milliarden Dollar.

Da Apple ja wie gesagt die Stückzahlen bei seinen Geräten nicht mehr veröffentlicht, bleiben uns „nur noch“ das Verkaufsvolumina in Dollar. Im Vorjahr lag es bei iPhones bei 37,06 Milliarden Dollar, jetzt sind es nur noch 31 Milliarden Dollar. Ein herber Rückschlag!

Services bieten wie vorhin schon beschrieben einen ersten Lichtschimmer beim Umastzwachstum, können aber die iPhone-Umsatzverluste bei weitem nicht ausgleichen. Wir hatten es heute Nachmittag schon im Ausblick geschrieben. Die Offensive von Apple bei Streaming-Angebot etc dauert noch mehrere Quartale, bis von der Seite überhaupt mal Umsatz produziert wird.

UPDATE 22:55 Uhr:

75 Milliarden Dollar sollen für Aktienrückkäufe ausgegeben werden.

Kurz-Fazit: Die Aktie steigt nachbörslich, weil die Erwartungen bei Umsatz und Gewinn übertroffen wurden (das „alte“ Wall Street Game, Erwartungen runtersetzten und dann freuen, wenn sie übertroffen wurden). Auch freut man sich, dass die Umsatzerwartung für das laufende Quartal höher ausfällt. Dass die Gesamt-Umsätze deutlich niedriger sind als vor einem Jahr, scheint egal zu sein. Auch in China verliert man mal eben knapp 3 Milliarden Dollar Umsatz. Egal, was soll´s? Die Marge sinkt. Egal. Was soll´s. Die Erwartungen wurden übertroffen, der Umsatzausblick steigt, also alles gut!?!

iPhone - Apple-Quartalszahlen
iPhone. Gregory Varnum CC BY-SA 4.0 – Ausschnitt aus Originalfoto



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Na dann ist ja alles gut, morgen knackt der NASDAQ 100 dann die 8000 Punkte. Wenn es heute nicht mal zu minus von 1% des Index gereicht hat obwohl Google (-8%), Apple (-2%) und Facebook (-2%) verloren haben, sollte es morgen nach oben kein Problem darstellen. Nur noch hoch, hoch, hoch.

  2. @BG, das hat mich heute auch stark verwundert. Bei soviel Minuszeichen nur ein Mini Minus. Aber Apple alleine schafft wohl ein Riesen Plus für die Indizes morgenn. Sogar der Dow schwelgt im Himmel, weil Apple auch dort vertreten ist.

    1. Das die Indizies kaum fallen liegt daran das die Gelder vom Verkauf sofort in die anderen Werte des gleichen Indizie reinvestiert werden. Es steigen plötzlich Werte ohne das es dazu Nachrichten gab, d.h. es muss kein neues Geld in den Markt fließen. Das machen mit hoher Wahrscheinlichkeit vollautomatische Handelsprogramme.

  3. Die Marge soll im laufenden Quartal so stark steigen? Lag sie denn im Vorjahresquartal ähnlich hoch? Oder ist es ein Einmaleffekt? Ansonsten wundert es mich nicht, wenn die Aktie kräftig steigt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage