Aktien

Apple-Quartalszahlen gut – Aktienrückkauf von 90 Milliarden Dollar!

Apple-Quartalszahlen aktuell - iMac auf Schreibtisch

Die Apple-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 97,3 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 89,58/für heute erwartet 93,90).

Der Gewinn liegt bei 1,52 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 1,40/für heute erwartet 1,43).

Umsätze iphone: 50,57 Milliarden (erwartet 49,18 Milliarden)

iPad: 7,65 Milliarden

Mac: 10,44 Milliarden (erwartet 9,23 Milliarden)

Services: 19,82 Milliarden (erwartet 19,78 Milliarden)

Aktienrückkäufe im Volumen von 90 Milliarden Dollar!

Die Aktie notiert nachbörslich mit +2,0%

Hier das Statement der Firma zu den Zahlen von Apple:

Apple today announced financial results for its fiscal 2022 second quarter ended March 26, 2022. The Company posted a March quarter revenue record of $97.3 billion, up 9 percent year over year, and quarterly earnings per diluted share of $1.52.
“This quarter’s record results are a testament to Apple’s relentless focus on innovation and our ability to create the best products and services in the world,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “We are delighted to see the strong customer response to our new products, as well as the progress we’re making to become carbon neutral across our supply chain and our products by 2030. We are committed, as ever, to being a force for good in the world — both in what we create and what we leave behind.”
“We are very pleased with our record business results for the March quarter, as we set an all-time revenue record for Services and March quarter revenue records for iPhone, Mac, and Wearables, Home and Accessories. Continued strong customer demand for our products helped us achieve an all-time high for our installed base of active devices,” said Luca Maestri, Apple’s CFO. “Our strong operating performance generated over $28 billion in operating cash flow, and allowed us to return nearly $27 billion to our shareholders during the quarter.”
Apple’s board of directors has declared a cash dividend of $0.23 per share of the Company’s common stock, an increase of 5 percent. The dividend is payable on May 12, 2022 to shareholders of record as of the close of business on May 9, 2022. The board of directors has also authorized an increase of $90 billion to the existing share repurchase program.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. 197, 198, 199… ja stimmt, die Zahlen sind doch richtig. Wenn ich die Phones die ich im Garten vergraben habe mitzähle sind die Zahlen sogar noch untertrieben, denn ich habe seit dem letzten Quartal mehr als 200 Phones gekauft, in jeden TESLA (selbstredend!) eines hineingebastelt. Bestellt natürlich jeweils einzeln über AMAZON zum Höchstpreis. Gut auch dass es keinerlei andere Hersteller für Smartphones gibt. Da muss man ja Apple kaufen. 1.300 oder 1.500 Lagarde-Tacken für ein echtes Apple-Wertgerät, das ist geschenkt! Wenn erst der Vier-, Fünf- und Sechslinser kommt (passend zum vierten, fünften und sechsten Booster?) dann ist es geschehen, dann werden die Apple-Zahlen nimmer darstellbar sein auf ner normalen Mattscheibe.
    Schön fände ich Beiwerk, etwa den Apple-Phone-Patronengurt, mit dem ich bei den anderen Businesskaspern am Flughafen so richtig flexen kann; „Schaut, was bin ich für ein Toller, ich habe alles am Gürtel, von 1 bis XXX und auf dem gesamten Parkdeck 1 stehen alle meine TESLA.“ Es geht ja bei diesen ganzen Produkten nicht mehr um irgendeinen Nutz-, sondern den Flexwert: „Wer ko der ko“ sagt der Bayer, weswegen auf meinem Businesskasper-Koffer auch groß aufgedruckt ist: „Besitze auch Alphabet- und Amazon-Anteile, bin also ein mächtig reiches Cleverle und somit der definitiv am tiefsten röhrende Hirsch hier in der ganzen Lufthansa-Businesskasper-Lounge.

    Ich liebe die Tech-Geschichte, denn in ihr steckt viel Unterhaltsames: ein phantasievoller Bilanzendschungel, der uns glauben lässt, dass da Sekunde für Sekunde mächtig schwere Ware übern Tresen geht, selbst wenn die Fabriken, die diese Waren herstellen, seit Wochen geschlossen sind. Wahr ist das ergo natürlich nicht, doch geht es daneben, dann werdet ihr, die Steuerzahler, willig den Schaden aufräumen und ihr, die Börsenheinis, kauft meine Anteile, weil ihr meinen Märchen glaubt.

    Na dann auf eines Neues im Juli, ich tippe auf 55-60 Mrd. Umsatz nur durch Phones!

  2. Ja sehr guter Kommentar,
    Der Film Big Manni, bringt’s auf den Punkt, erzählt wie die Menschen ticken.
    Ich habe von AKTIENRÜCKKÄUFE erst 2017 erfahren, ja ich bin a dummerle.
    Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich schon 1890 Aktien gekauft.
    Das Geld in Aktien reinvestieren, statt in die Zukunft. TOLL.
    Deswegen eine Berkshire so erfolgreich?
    Ist Berkshire die USA?
    Alle kochen mit Wasser, aber deren Wasser ist Anscheinend Deuterium.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage