Devisen

Argentinien: Peso startet wie erwartet mit massiver Abwertung in den freien Handel

FMW-Redaktion

Nur wenige Stunden nach der Verkündung der völligen Freigabe des argentinischen Peso wertet er gegenüber dem US-Dollar massiv ab. Bisher lag der offiziell staatliche regulierte Kurs bei 9,8 Peso für einen Dollar. Der sogenannte „Blue Dollar“, also der auf dem Schwarzmarkt frei gehandelte US-Dollar gegen den Peso, schwankte in den letzten Tagen immer so zwischen 14,50 und 15 Peso für einen Dollar. Hierum war in den letzten Jahren eine ganze Industrie von Schwarzmarkthändlern entstanden, die jetzt über Nacht ihre Daseinsberechtigung verlieren dürften. Hier bekam man bisher Kurse von 14, 15 oder noch mehr für seinen Dollar.

Heute nimmt der USD vs Peso im Interbankenhandel den freien Handel mit Kursen von 13,80-13,95 wieder auf. Diese Niveau hält sich derzeit stabil. Somit hat er sich größtenteils den vorherigen Schwarzmarktpreisen angenähert. Über Nacht dürften so Rinder- und vor allem Soja-Exporte ins Ausland für die Käufer deutlich attraktiver werden.

Da der Peso bisher tot-reguliert war und de facto keine Schwankung hatte, kann man den US-Dollar vs Peso oder Euro vs Peso bisher nicht bei Forex-Brokern handeln, aber das dürfte sich schon bald ändern. Gerade in den nächsten Monaten dürfte das ein spannendes Feld für Trader werden, wenn sich die Import/Export-Daten sowie die Geldflüsse in Argentinien massiv ändern.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage