Devisen

Asiens Märkte uneinheitlich, was macht der Dax heute?

FMW-Redaktion

In Asien wenig relevante Bewegungen oder Konjunkturdaten. Schwach ist besonders der Nikkei, nachdem der Yen wieder Stärke zeigt:

Shanghai Composite -0,28%
CSI300 -0,47%
ChiNext +1,32%
Nikkei -1,68%

Der Dax startet da, wo er gestern auf X-Dax-Basis aufgehört hat. Gestern der Bruch der 10200er-Unterstützung – es wird für die großen Player am Markt langsam gefährlich: wenn sie zu der Auffassung gelangen, dass der Markt weiter durchrutscht, werden sie trendfolgend agieren, also den Dax weiter (über den Future) verkaufen. Sollte der Dax stark ansteigen, passiert das Gegenteil. Vor dem Hexensabbat am Freitag findet also hinter den Kulissen ein harter Kampf statt, der den Dax hin- und herschütteln kann.
Es waren gestern die US-Märkte, die Schlimmeres beim Dax verhindert haben – aber der Index hat wenig eigenständige Kraft, braucht die US-Märkte, um nach oben zu kommen. Aber auch in den USA ist die Lage fragil, der gestrige Abverkauf bei High-Yield-Anleihen wird Spuren hinterlassen. Früher oder später wird das wieder ein großes Thema – vielleicht sogar schon heute wieder.
Zu achten ist auf Euro-Dollar und Dollar-Yen: steigt der Euro über den Widerstand bei 1.1050, dürfte es für den Dax unangenehm werden. Der Dollar-Yen ist angeschlagen, en Bruch der 120er-Marke könnte starke Verunsicherung auch an den Aktienmärkten auslösen. Auch heute den Ölpreis genau im Auge behalten – er ist derzeit das Barometer schlechthin.
Im frühen Handel dürfte der Dax jedoch erst einmal versuchen, Strecke nach Norden zu machen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage