Devisen

AUDUSD: Der Rebound rückt näher

AUDUSD befindet sich schon seit längerer Zeit in einem starken Abwärtstrend. Letzte Woche habe ich schon den Aussie unter die Lupe genommen und die Lage analysiert. Seitdem hat sich die Abwärtsbewegung weiter fortgesetzt und der Kurs rutschte sogar unter den Bereich von 0,6900. Im Tief erreichte gestern der Kurs die Unterstützung bei 0,6861. Dieser Support hat sich als stark erwiesen und hat den Fall vorerst gestoppt. Die Bären haben ihre Short-Positionen geschlossen und seitdem beobachten wir eine kleine Gegenreaktion. Aktuell befindet sich der Major knapp unter der 0,69 „big figure“. Dieser Widerstand wird für den weiteren Kursverlauf von großer Bedeutung sein.

Luft für eine Erholung bei AUDUSD?

Viele Händler werden heute ihre Entscheidung von diesem Bereich abhängig machen. Sollte der Break –Out über 0,6900 auf der Oberseite gelingen, stehen die Chancen für einen größeren Rebound beim AUDUSD gut. Als nächstes Kursziel kann man den Widerstand bei 0,6946 nehmen. Hier befindet sich der 38,2 Fibonacci Retreacement. Damit aber diese Marke erreicht werde kann, muss der Aussie zuerst die kleinere Hürde bei 0,6913 erobern. Auch hier stößt der Kurs auf die Fibo Linie (23,6%). Zusätzlich ist dieser Level auch charttechnisch als ein Widerstand zu erkennen. Da die Indikatorenlage jedoch schon längst ausgereizt ist und die Ungeduld der Händler steigt, kann man mit einem baldigen Angriff auf die „big figure“ rechnen. Es bleibt spannend, ob der Major schon in der europäischen Session genug Dynamik entwickeln wird, um diese Hürde aus dem Weg zu räumen.

AUDUSD wird überwiegend während der amerikanischen und asiatischen Session gehandelt. Trotzdem entstehen oft schon am Vormittag Korrelationen zu EURUSD und zum Gold. Wer heute also den Aussie handeln möchte, sollte die anderen Majors ebenfalls beachten. Sollte widererwartend die 0,6900 Marke halten, kann es zu einer Enttäuschung kommen und die Bären werden neue Short-Orders platzieren. In diesem Fall würde sich natürlich eine neue Dynamik auf der Unterseite entwickeln und der Abwärtstrend wird sich fortsetzen.

Heute um 20.00 Uhr wird die Zinsentscheidung aus den USA veröffentlicht (dazu auch gerne hier lesen). Anschließend wird es eine Pressekonferenz mit dem Fed-Chef Powell geben. Diese Nachrichten sind sehr entscheidend und sorgen fast immer für eine erhöhte Volatilität am Devisenmarkt. Aus diesem Grund ist es heute besonders wichtig, ein striktes Money- und Risk Managament zu befolgen. Bleiben Sie diszipliniert und setzen konsequent ihre Stopps bei Ihrem Broker, damit Sie bei großen Schwankungen, nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden.

AUDUSD Charttechnik



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage