Allgemein

Autozulassungen im April: Der totale Kollaps in Spanien und Italien!

Der europäische Automobilverband ACEA hat heute Daten für die Autozulassungen in der EU für den Monat April veröffentlicht. Der April war der schlimmste Corona-Monat, weil hier Autosalons und das gesamte wirtschaftliche Leben europaweit regelrecht zum Erliegen kamen. Dies erkennt man auch am prozentualen Absturz der Autozulassungen. Im Vergleich zu April 2019 gehen sie nämlich um 76,3 Prozent zurück, nach -55,1 Prozent im März! Der totale Kollaps fand sozusagen im April statt!

Der schlimmste jemals gemessene Absturz bei den Autozulassungen

Dieser Absturz bei den Autozulassungen ist laut ACEA der Schlimmste jemals gemessene! Die Zahl der zugelassenen Autos sinkt im Jahresvergleich im April von 1,14 Millionen auf nur noch 271.000. Da, wo die Coronakrise am Schlimmsten wütete und der Shut Down am Stringentesten umgesetzt wurde, war es natürlich auch am wenigsten möglich überhaupt irgendwie neue Autos zu kaufen. Daher kollabieren die Autozulassungen im Spanien und Italien praktisch völlig mit -96,5 Prozent und -97,6 Prozent. Da kann man für Deutschland mit „nur“ -61,1 Prozent fast noch von einem moderaten Absturz sprechen? Frankreich ist sehr hart getroffen worden mit -88,8 Prozent.

Und folgerichtig sind die Länder in der EU, wo die Restriktionen sehr locker oder kaum vorhanden waren, relativ gering betroffen von rückläufigen Zahlen bei den Autozulassungen. So hat Schweden nur ein Minus von 37,5 Prozent zu verzeichnen, Finnland liegt bei -38,6 Prozent, und Dänemark bei -37 Prozent. Also, die Skandinavier sind entspannter durch die Krise gekommen (dafür auch mit hohen Infektions- und Todeszahlen), und haben auch im April fleißig Autos gekauft. Zwar nicht ganz so viel wie vor einem Jahr, aber die Abstürze halten sich in Grenzen. Übrigens: Großbritannien, wo man ja „irgendwie“ schon halb aus der EU raus ist, verzeichnet im April bei den Autozulassungen ein Minus von 97,3 Prozent.

Autozulassungen in der EU im April im Detail



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Und wenn man die von den Herstellern befohlenen „Tageszulassungen“ der mit neuem Blech völlig überlaufenden Autohäuser rausrechnet, kommt unterm Strich wohl NULL heraus. Denn wer hat denn in diesen Zeiten noch übrig Kies für ein völlig überteuertes Wegwerfprodukt?

  2. Pingback: Autozulassungen im April: Der totale Kollaps in Spanien und Italien! – Unser Geld- und Zinssystem

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage