Allgemein

Autozulassungen in Europa: Neuste Zahlen als Hoffnungsschimmer?

Symbolbild Straßenverkehr

Der europäische Automobilverband ACEA hat heute die November-Daten für die Autozulassungen in der EU veröffentlicht. Im November haben die Zulassungen in der EU im Schnitt um 4,9% zugelegt im Vergleich zum November 2018. Im Year to date-Vergleich, also Januar-November 2019 im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres, ist es immer noch ein Minus von 0,3%. Also darf man von einer vorsichtigen Hoffnung für die europäische Autoindustrie sprechen?

Die Autozulassungen in Deutschland lagen im November im Jahresvergleich bei +9,7%. Im Year to date-Vergleich sind es +3,9%. Das aktuelle Plus für die gesamte EU ist laut ACEA der dritte Monatsanstieg in Folge. ACEA weist aber auch auf einen statistischen Effekt hin. Die Ausgangsbasis für die aktuell guten Zahlen liegt ja bei den Vorjahresdaten der Autozulassungen. Und die Daten seien 2018 sehr schwach gewesen. So habe es im November 2018 einen EU-weiten Rückgang von 8% gegeben. Von diesem Ergebnis aus dieses Jahr einen Zuwachs zu liefern, fällt da natürlich kaum schwer. Im Year to date-Vergleich sei Deutschland der einzige große Absatzmarkt, der im Jahresvergleich ein Wachstum bei den Autozulassungen zeige.

November Autozulassungen Detaildaten



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage