Aktien

Bayer-Aktie: Nach dem Absturz langfristig der Höhenflug?

In meiner letzten Langzeitanalyse aus dem Jahr 2013 hatte ich den Anstieg in den Bereich um 130 € bis 2015 prognostiziert. Diesem Anspruch konnte die zwischenzeitliche Performance weitestgehend Rechnung tragen. Dennoch habe ich mein Szenario grundlegend umgestellt. Lediglich der Korrekturcharakter, der seit 2003 laufenden Aufwärtsbewegung ist erhalten geblieben. Nunmehr sehe ich den Aufwärtstrend, nach dem Erreichen des Zielbereiches, nicht als vollendet an. Dementgegen erwarte ich, auf lange Sicht, neue sehr deutliche sehr profitable Hochs.

Ausblick:

Seit 2003 bildet sich eine komplexe Korrektur (abc-x-abcde) aus. Momentan befindet sich Welle (x) in der Arbeit und wird sich aller Voraussicht nach noch geraume Zeit behaupten. Die für sich genommen dreiteilige (A-B-C) Welle (x) kann im weiteren Verlauf noch bis zur 1.00-Unterstützung bei 70.60 € verlaufen. Der Bruch dieser äußerst wichtigen Kurslinie sollte indes vermieden werden, um das gezeichnete durchaus positive Szenario in arge Bedrängnis zu bringen.
Nach Abschluß von (x) wird die sich anschließende zweite (a) einen erneuten Aufwärtstrend ins Leben rufen. Das dieser Welle zur Verfügung stehende Potenzial reicht bis zum 1.00 Retracement bei simuliert 261.49 €. Unrealistisch ist deren Erreichen nicht! Mit dem 0.62 Retracement (151.94 €) liegt indes eine extrem hartnäckige Barriere auf dem Weg, deren Wirkung durchaus eine Trendwende herbeiführen kann.
Der Startschuß für diesen Trend fällt mit dem Überschreiten des 0.62 Retracements bei 118.14 €. In aller Regel nimmt in derartigen Konstellationen eine „A“ ein hohes Momentum an. Das unterhalb liegende Zeitlineal gibt Anhaltspunkte über den zeitlichen Verlauf des beschriebenen Szenarios an und rät überdies zur Besonnenheit; Grund zur Panik besteht nicht.

 

(Chart druch anklicken vergrößern)

 

Fazit:

Der seit´03 währende Aufwärtstrend besteht ungeachtet des korrektiven Charakters auch weiterhin fort. Ein längerfristiges bis 151 € und ferner bis 261 € geltendes Kaufsignal wird allerdings erst oberhalb des 0.62 Retr. (118.14 €) generiert. Sichern Sie auf dem 1.00 Retracement (70.60 €) ab.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die Nachrichtenlage um Bayer ist derzeit nicht gut https://www.welt.de/wirtschaft/article181230674/Bayer-Hat-sich-der-Chemiekonzern-mit-der-Uebernahme-von-Monsanto-verspekuliert
    html http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Bayer_Monsanto_Strafe_wiegt_schwer_Aktienanalyse-8881931

    Die Klagen in den USA dürften sicher als Folge haben, dass der Gebrauch von Monsantos Kassenschlager Glyphosat Produkte deutlich in den USA und anderswo eingeschränkt wird. Insbesondere in Süd- und Nordamerika wurde Monsantos Glyphosat Resistenter Gen Saatgut viel gekauft und dann mit sehr großen Mengen Glyphosat Spritzmittel behandelt, um Nebenkräuter zu bekämpfen. Die großen Mengen sind Notwendig, weil die Nebenkräuter dank den starken Glyphosat Einsatz ebenfalls Resistenzen entwickelt haben. Die großen Mengen dürften wohl Gesundheitlich bedenklich sein. Ohne die großen Mengen an Glyphosat dürfte wohl das teure Gen Monsanto Saatgut Wirtschaftlich uninteressanter werden. Das dürfte dann sicherlich Bayers Ertragszahlen deutlich belasten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage