Folgen Sie uns

Finanznews

Bayerische Sicht! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Angesichts der Tatsache, dass sich die Amerikaner im verlängerten Wochenend-Delirium befinden und daher der Dax wie hirntod agiert, ist es heute Zeit, einmal über uns zu sprechen. Also über Deutschland und das massive Nord-Süd-Gefälle! Was etwa wäre der Dax ohne Unternehmen aus Bayern? Und was wäre der Norden Deutschlands ohne die Entwicklungshilfe aus Bayern, umgangssprachlich auch als „Länderfinanzausgleich“ bezeichnet? Statt dankbar zu sein, schickt Hamburg aber im Gegenzug die Biowaffe Olaf Scholz. Wo soll das alles noch enden? Das muß doch einmal gesagt werden dürfen: wie ist die Lage aus bayerischer Sicht?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

9 Kommentare

9 Comments

  1. Avatar

    AlterSchwede

    17. Februar 2020 19:45 at 19:45

    Auch als Nicht-Bayer, einfach klasse, insbesondere die Bezüge zu Scholz.

  2. Avatar

    chimbuman

    17. Februar 2020 19:57 at 19:57

    Das erinnert mich an meinen gestrigen Besuch beim legendären Gerhard Polt! :))))) Bitte weiter so!

  3. Avatar

    Grüss Gott

    17. Februar 2020 21:16 at 21:16

    Großartig, ich wäre für fugmann am Nockherberg, da ist echt ein Kabarettist am finanzfuzi verloren gegangen.

  4. Avatar

    Johann Steinhaus

    17. Februar 2020 21:20 at 21:20

    Einfach nur Meeeeeega-Goil, dass beste des Tages😂

  5. Avatar

    Christl Leugner

    17. Februar 2020 22:39 at 22:39

    Alle Deppen schimpfans übern bscheuerten Andi, übers demente Horstl, übern rekonvaleszenten bscheißardn Doktor Guttenberg, über all die honorigen Vorgänger in einer prinzipiell eigentlich unbescholtenen Partei, wenn ma’s amoi genau nimmt. Des wird unserm Franz-Joseferl, am Zimmermandl, am Waigl, ja ned amoi am Voitrottl Edmund gerecht.

    Bayern, mia, die CSU, mia san mia. Mia verteidigen die 400 kmh-und-mehr-Grenze auf Autobahnen, mia wollen pünktlich zum Fußballspiel in Leipzig oder Dortmund sei. Tradition statt linkem Chaos, drei Maß Bier san besser als a grüner Joint. Liaba im Bierzelt Werte brüllen, ois anstrengende Bewsusstseinserweiterung ertragen. Wo kamman mia do hi?

  6. Avatar

    Lausi

    17. Februar 2020 22:45 at 22:45

    Durch Zufall gerade darauf gestoßen: Hier noch ein Schenkelklopfer aus der Abteilung bayrische Realsatire, der niemals aus der Mode kommen wird :-)

    https://youtu.be/f7TboWvVERU

    • Avatar

      Lausi

      17. Februar 2020 23:41 at 23:41

      Und wer davon nicht genug bekommen kann, hier Stoibers gestammelte Werke, wo er sich auch ausführlich über die verschiedenen Bären-Typen auslässt ;-) :

      https://youtu.be/uF6u0S61soI?t=75

  7. Avatar

    Hesterberg

    18. Februar 2020 00:22 at 00:22

    Genial! Bitte auch „normales“ Marktgeflüster gelegentlich (von mir aus auch gerne immer) auf bayerisch. Nachrichten im Dialekt gesprochen wären echt der Knaller. Ich will es hören. Kultur pur.

  8. Avatar

    Altbär

    18. Februar 2020 06:55 at 06:55

    @ Lausi, der Problembär u.der Schafbär sind finanziell gesehen vernachlässigbar. Was der Börsenbär eines Tages anrichtet geht dann in die Billionen u.wird Tausende von Bullen vernichten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Der Glaube stirbt zuletzt – aber er stirbt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute wieder einmal mit einem starken Start – aber dann bröckelten die Gewinne wieder ab. Nach wie vor dreht sich alles um den Stimulus in den USA – nach erneut optimistischen Aussagen waren es dann Aussagen von Goldman Sachs, die die Euphorie bremsten. Dann wieder optimistische Aussagen von Nacy Pelosi – es ist derzeit ein Hin- und Her für die Aktienmärkte ohne klare Richtung, je nach Nachrichtenlage. Dennoch: eine Einigung wird vor der Wahl extrem schwierig, aber der Glaube stirbt bekanntlich zuletzt. Der Fokus richtet sich nun auf die morgige Debatte zwischen Trump und Biden. Der Dax dagegen bleibt weiter auffallend schwach..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Warten auf den Ausbruch! Videoausblick

Die Aktienmärkte sind nach wie vor in einer intakten Seitwärtsbewegung. Mal herrscht Stimulus-Optimismus (so wie heute), mal herrscht Stimulus-Pessimismus..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind nach wie vor in einer intakten Seitwärtsbewegung, ohne aktuell klar erkennbare Richtung. Mal herrscht Stimulus-Optimismus (so wie heute, nachdem Pelosi die Deadline dann doch nicht gestern enden lassen wollte), mal herrscht Stimulus-Pessimismus – es ist ein ständiges hin und her. Die Verhandlungen über den Stimulus dürften mindestens bis zum Wochenende weiter gehen, ergo die Aktienmärkte in der übergeordneten Seitwäersbewegung bleiben. Auffallend ist die Schwäche des Dollars bzw. die Stärke beim Euro, die Renditen für US-Staatsanleihen steigen derweil auf den höchsten Stand seit Juni. Obwohl die Aktienmärkte hoffnungsvoll sind, sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Stimulus-Deal je näher die US-Wahl rückt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Schwachsinn mit dem Stimulus! Marktgeflüster (Video)

Warum das Warten auf den nächsten Stimulus so erbärmlich ist – und Aktienmärkte und US-Wirtschaft sich von Überbrückungs-Droge zu Überbrückungs-Droge hangeln

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte warten nach wie vor auf eine Entscheidung in Sachen Stimulus – die bekanntlich laut Nancy Pelosi heute fallen soll. Übergeordnet aber spielt dieser Stimulus faktisch gar keine Rolle, sondern ist nur ein Beleg dafür, dass die US-Wirtschaft ohne Helikoptergeld überhaupt nicht mehr funktionieren kann. Faktisch bringen auch die Interventionen der Notenbanken mit Anleihekäufen oder Zinssenkungen nur noch kurze Scheinblüten, ohne die übergeordneten Trends zu verändern. Aber die Aktienmärkte gieren nach eben diesem Stimulus, weil sie ohne diese permanenten Interventionen kaum überlebensfähig wären. Heute ein unentschlossener Handel nach dem gestrigen Abverkauf – ohne konkrete neue Drogen ist die Laune der Märkte eher bescheiden..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen