Aktien

Bechtle-Absturz ist gar keiner, dunkle Wolken für Virgin Galactic, Varta Einstiegschance?

Aktienhandel am Laptop

Bechtle stürzt heute früh übel ab, aber nur auf den ersten Blick. In Wirklichkeit ist es gar kein Absturz! Virgin Galactic steht derzeit überhaupt nicht gut da. Und was machen die Aktien von Varta ab Tag nach dem Absturz?

Bechtle

Wer heute früh auf vorbörsliche Notierungen schaut, erlebt einen Schock, falls man in der Bechtle-Aktie investiert ist. Denn dort sieht heute früh ein Kursminus von 66 Prozent. An den Quartalszahlen kann es nicht liegen. Denn die waren nicht so schlecht, und wurden auch bereits Freitag früh veröffentlicht. Hier liegt der optische Absturz einfach nur an einem bereits angekündigten Aktiensplit, der heute planmäßig umgesetzt wird. Für 1 bisherige Aktie bekommen die Bestandsaktionäre 3 neue Aktien. Für sie ändert sich also nichts, sie verlieren kein Geld. Aktiensplits haben vor allem psychologische Gründe. Durch einen optisch günstigeren Aktienkurs sind leichter große Aktienstückzahlen handelbar. Also, der Kursabsturz bei Bechtle ist gar keiner!

Virgin Galactic

Über der Highflyer-Aktie Virgin Galactic hängen düstere Wolken. Hinter dem Raumfahrtunternehmen steht der exzentrische Milliardär Richard Branson, der aber immer wieder Aktienpakete verkauft hat. Im Juli gab es den viel beachteten und bejubelten ersten Passagierflug ins All, und nun kann die Geldmaschine starten mit kurzen Weltraumflügen für gelangweilte Millionäre und Milliardäre. Die Aktie ist seit Juli aber um mehr als die Hälfte gefallen. Auch am Freitag verlor Virgin Galactic 2,2 Prozent. Am Freitag wurde bekannt, dass Richard Branson erneut Firmenanteile für mehr als 300 Millionen Dollar abgestoßen hat. Das ist nicht gerade ein Vertrauensbeweis in das Unternehmen!

Lesen Sie auch

Angeblich sollen mit dem Geld andere Unternehmensaktivitäten aus seinem Portfolio gestützt werden, die wegen Corona finanziell weniger gut da stehen. Dazu kommen für Virgin Galactic noch jüngst Abstufungen von großen Banken mit Verkaufsempfehlungen. Auch hatte man für Passagiere die Preise erhöht und weitere Raumflüge von Anfang 2022 auf einen Zeitpunkt ab der zweiten Jahreshälfte 2022 verschoben. Es sieht momentan also wenig rosig aus für die Aktie.

Varta

Die Varta-Akie verlor am Freitag 12 Prozent. Das lag an schlechten Halbjahreszahlen (hier die Details). Heute früh sehen wir vorbörslich ein Minus von 0,7 Prozent. Sind das Einstiegskurse für alle Börsianer, die an den Boom in der Branche glauben, und an noch sehr viel anstehendes Wachstum für Firmen wie Varta?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage