Aktien

Bei Steinhoff geht es drunter und drüber – dann doch lieber in Bitcoins zocken?

FMW-Redaktion

Haben Sie die letzten Tage die Steinhoff-Aktie gehandelt? Für Pennystock-Spekulanten gibt es hier einiges zu tun. Oder doch besser Bitcoins handeln, wenn sich die Nachrichtenlage ständig ändert, und niemand weiß, was nächste Woche ansteht? Gut, bei Bitcoins handelt man nur Luft, bei Steinhoff sind es wenigstens Möbel. Aber immerhin Möbel mit vermeintlich großen Luftlöchern in der Bilanz.

Vorgestern teilte Steinhoff mit den Jahresabschluss für 2016 ganz neu erstellen zu wollen. Gestern trat der größte Aktionär und gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender Christo Wiese zurück. 98,4 Millionen Steinhoff-Aktien, die Wiese als Sicherheit an Banken überschrieben hatte, haben diese inzwischen verkauft. Das dürfte in den letzten Tagen den fallenden Kurs teilweise erklären!

Und heute nun (jeden Tag was neues) erklärt „Steinhoff Africa Retail“, eine im September ausgegliederte und in Südafrika an die Börse gebrachte Tochter, dass man einen Kredit über gut 1 Milliarde Euro an die Mutter Steinhoff vorzeitig zurückzahlen wolle. Wie soll das gehen? Letztlich reicht man die Verantwortung nur weiter. Die Mutter holt sich das Geld von der noch teilweise Tochtergesellschaft. Die wiederum pumpt Banken an, um diese Summe vorzeitig aufbringen zu können. So soll die südafrikanische FirstRand eine Gruppe von Banken zusammenstellen, die diese Finanzierung bereitstellt.

Alles noch ungewiss, vieles ist unklar. Der nächste große Akt wird am kommenden Dienstag den 19. Dezember bei einem Gläubigertreffen mit Banken ausgetragen. Es wird vermutlich entscheidend, was hier verkündet wird – denn wie man weiß, sind es ja stets die Gläubiger, die über das Überleben von Unternehmen entscheiden. Vielleicht erfährt man dann auch endlich Genaueres über das Ausmaß des Bilanzskandals?


Die Steinhoff-Aktie seit dem 5. Dezember. Vom 5. auf den 6. Dezember war sie schlagartig von 3 auf unter 1 Euro abgestürzt.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

11 Kommentare

  1. Bei den Brexitverhandlungen,regiert Merkel weiterhin vor sich hin…obwohl gar keine Regierung zustande kam!!Sie laedt Afrika nach DE ein!!
    Solange Merkel weiterhin als Geschaeftsfuehrerin taetig sein darf,sind Wahlen in Zukunft ein Fake!
    Der Beweis,dass der Michl ,wie bisher und auf weiteres…verarscht wird!!
    Hr.Fugmann,den Weg zur Wahlurne,haette man sich sparen koennen!
    Solche Leute wollen euch den Hahn abdrehen und ihr lasst sie noch gewaehren….was ist mit euch los????
    Man spricht in den Medien schon von nordkoreanischen Verhaeltnissen in DE!!
    Hr.Fugmann,dass ist KEIN FAKE!
    …also nicht Grenzwertig!
    Diese Alte…ich koennte ko….n…..

  2. @Bauer, jetzt wird es langsam aber echt bedenklich seltsam, was Sie da von sich geben. Welche Medien schauen oder lesen Sie denn, wenn bei Ihnen nicht gerade Stromausfall herrscht? Nordkoreanische Verhältnisse in DE, wie krank ist das denn?

    1. @lefti,
      ich will Sie ja nicht als Computer-Nerd im Keller bezeichnen…aber bekommen sie Anhand ihrer Frage an mich..,gar nichts mehr mit??
      Ist es so,dass sie noch etwas zu jung auf der Brust,sorry sind,um die NUR letzten 12 Jahre Revue passieren zu lassen??

      1. @Bauer, ich wollte doch nur wissen, welche Medien (in TV, Presse, Internet) „von nordkoreanischen Verhaeltnissen in DE“ sprechen. Oder ist es nur Ihre eigene Phantasie, die Ihnen solche Streiche im Gehirn spielt?
        Also wo jetzt? Wer spricht wo in den Medien „schon von nordkoreanischen Verhaeltnissen in DE“?
        Wer ist „man“ und seit wann und wo? Frage verstanden?
        Antworten Sie mir bitte darauf mit Fakten, nicht mit lol ha ha und den üblichen Ausreden.

        1. @leftutti, Bitte den „Mistgabelreiter“ nicht überfordern, derart konkrete sachliche Fragen könnten als Belehrungsversuch, ständige Kritik und Besserwisserei interpretiert werden, lol, ha ha

        2. https://www.meinbezirk.at/amstetten/politik/zustaende-wie-in-nordkorea-d481048.html

          Fugmann,ist das recht so!!!!
          Zuckt der Loeschfinger schon wieder!!
          @lefti,
          …und jetzt mach einen Abgang!

          1. Also Bäuerin, der Artikel stammt aus Anfang 2013…über einen bäuerlichen Kommunalpolitiker aus Kleingöpfriz, der bezogen auf seinen Berufsstand auch noch der falschen Partei angehört! Mittlerweile sind fast fünf Jahre vergangen, auch Pröll ist Geschichte.
            Mit Mikl-Leitner ists jetzt auch nicht besser geworden und die FPÖ hat, zumindest nach aussen hin und für ein Viertel der Wähler, eine 180 Grad Drehung vollzogen….als jetzt führend verunstaltende Kraft im Land….leider.
            Nordkorea war im 13er Jahr in den meisten Köpfen noch nicht soo manifestiert und zementiert wie heute, die Bedrohung war wesentlich geringer als heute. Dasselbe trifft übrigens auch auf die FPÖ zu. Ganz ehrlich….ich schäme mich für das Land und die vielen Menschen, die dieses Gsindl an die Macht gebracht haben. Leider gibts halt auf absehbare Zeit keine Alternative, das was an Opposition noch da ist hat leider schon vorher dazu beigetragen, dass das Land jetzt von diesem MOB unter Leitung eines „unschuldigen Kindes“ vier Jahre lang geführt werden darf….eine echte Katastrophe ist das!

          2. Die Geschichte wiederholt sich zwar selten, aber reimen tut sie sich leider allzuoft. Ich finde es auch schlimm, dass 13 jährige Kinder einer Schulklasse, die der ca. 30 Jahre alten Religionslehrerin erklärten, dass Hitler Arbeitsplätze geschaffen habe und einen Wirtschaftsaufschwung inizierte, einfach als Naziklasse vor der gesamten Lehrerschaft stigmatisiert werden…ohne wenn und aber….und ohne weiter zuzuhören, nachzufragen oder überhaupt Stellung zu beziehen. FPÖ…AfD…ja sowas gibt es…aber warum werden solche Kräfte immer stärker werden?…und das werden sie ja. Es läuft vieles schief in Europa, und daran sind nicht zuletzt auch die „Religionslehrer“ und der nicht mehr vorhandene gsunde Menschenverstand schuld.

          3. Muss es wirklich ein drittes Mal in der näheren Geschichte notwendig werden, dass ein Österreicher den Deutschen zeigt, wie es nie und nimmer funktionieren kann und wird?
            Wiird es wieder geschehen, dass alle oppositionellen und führenden Kräfte mit wehenden Fahnen gutgläubig scheitern werden, weil Merkel, Schulz, Kern, Hollande oder sonst irgendein Vollpfosten an den tatsächlichen Bedürfnissen einer ganzen Bevölkerung vorbeiregieren? Ist das unser unumkehrbar sich immerwiederholendes Schicksal? Ich behaupte mal ja, das ist es…und jeder ist zu seinem kleinen Teil selbst daran schuld!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage