Folgen Sie uns

Finanznews

Beste aller Welten inzwischen eingepreist? Videoausblick

Gestern hat der an den Märkten eingepreiste Glaube, man lebe in der besten aller möglichen Welten, einen ersten Kratzer bekommen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Gestern hat der an den Märkten eingepreiste Glaube, man lebe in der besten aller möglichen Welten, einen ersten Kratzer bekommen mit der Meldung, dass offenkundig der Deal zwischen den USA und China doch nicht ganz so sicher und nah ist wie erwartet. Dann gestern die nachbörslich schwächer als erwartet ausgefallenen Zahlen von FedEx, das als „bellwether“ für die Weltkonjunktur geltende US-Transportunternehmen sieht (im Gegensatz zu den Aktienmärkten!) keine Erholung der Weltwirtschaft. Nach diesen ersten Rückschlägen für die Dauer-Optimisten sollte besser die Fed die sehr hohen Erwartungen an die Fed besser erfüllen – heute Abend dazu ein Live-Webinar ab 18.55Uhr, das Sie über folgenden Link live mitverfolgen können:
https://www.youtube.com/watch?v=DkIKInaSAjQ

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


Foto: Avarice (2012), by Jesus Solana / Wikipedia (CC BY 2.0) – Ausschnitt aus Originalfoto

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Hesterberg

    20. März 2019 09:13 at 09:13

    @Markus Fugmann
    Die von Ihnen gezeigten Statistiken und Vergleiche finde ich stets sehr interessant und aufschlussreich. Für eine realitätsbezogene Betrachtung der Börsen sind sie äußerst hilfreich.

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      20. März 2019 09:20 at 09:20

      @Hesterberg, herzlichen Dank! Aber Ihr Satz:

      „Für eine realitätsbezogene Betrachtung der Börsen sind sie äußerst hilfreich“

      ..ist nicht ganz richtig, weil sich die Börsen (derzeit) nicht wirklich für für die Realität interessieren. Ich versuche die derzeitige Diskrepanz zwischen Fundamentaldaten der Wirtschaft und der Kursentwicklung aufzuzeigen, was mir übrigens regelmäßig Kommentare (vor allem auf youtube) einbringt, ich sei super-bärisch und beleidigt, die Rally verpaßt zu haben :)

      • Avatar

        Michael

        20. März 2019 10:22 at 10:22

        @Markus, und bald werden diese schlauen und einfallsreichen, ebenfalls an der Realität vorbeigehenden Kommentare auf YouTube entweder urheberrechtlich vergütet oder gefiltert…

      • Avatar

        Hesterberg

        20. März 2019 10:37 at 10:37

        @Markus Fugmann
        Das ist mir durchaus klar. Nach meinen Erfahrungen verkennen die Börsen sogar nicht nur zur Zeit, sondern sogar meistens die Realität. :-)
        Noch haben die Bullen tatsächlich Oberwasser und ich gönne es ihnen. Aber wer zuletzt lacht, lacht am besten.

  2. Avatar

    Beobachtet

    20. März 2019 10:08 at 10:08

    Auch so kompetente Ex- Analisten wie Mar…. kritisieren doch FMW als Bärenseite. Diese Schönredner u.Wegschauer können doch gerade sehen bei Boeing wo das hinführt. Da war doch vor einigen Monaten noch Alles in bester Ordnung.Meine hundertste Wiederholung, dass Traden u.Anlegen zwei total verschiedene Sachen sind, haben sie noch nicht kapiert. In der Mittel u.LAngfristanlage liegt FMW mit den kritischen Einschätzungen genau richtig, haben doch 2018 praktisch alle Märkte Verluste gemacht
    Mir hat noch keiner dieser Bärenkrtiker eine Antwort gegeben auf die Frage, wie sie mit ihren Langfristanlagen die letzte Korrektur überstanden haben.
    Ich schliesse mich Hesterberg an u.möchte weiterhin die realen Statistiken u.Informationen dankbar auf FMW einsehen können. Diejenigen ,die lieber die Propheten der immerwährenden Hausse anhören
    haben genug Möglichkeiten, gemäss Aktienkursbewegungen sind sie doch in der Mehrheit.

  3. Avatar

    berti

    20. März 2019 11:01 at 11:01

    Auch wenn ich schon lange kein Kommentar mehr schreib und eh nichts sinnvolles von mir gebe.

    Dem schließe ich mich an!
    FMW und der Fugi sind nicht mehr wegzudenken!

    Nur weiter so….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Abverkauf oder Rally? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte starten in eine wahrscheinlich turbulente Handelswoche! Im Fokus die Debatte zwischen Trump und Biden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Es gibt einige Faktoren wie die Saisonalität kurz vor der US-Wahl, die für einen fortgesetzten Abverkauf der Aktienmärkte sprechen – der Dow Jones und der S&P 500 nun vier Wochen in Folge im Minus und damit mit der längsten Verluststrecke seit August 2019. Aber es gibt auch für die Bullen Hoffnung, da die Stimmung inzwischen komplett gedreht hat und vor allem institutionelle Investoren extrem short positioniert sind (mit dem Potential für einen Short Squeeze). Heute dreht sich einmal mehr fast alles um Donald Trump..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Achtung – starke Volatilität! Videoausblick

Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Stimulus, der Ausgang der US-Wahl und die Corona-Pandemie. Die Volatilität bleibt hoch in den nächsten Wochen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der gestrige Verlauf der Aktienmärkte zeigt, dass die starke Volatilität derzeit das dominierende Schema ist: Die Schwankungsbreite nimmt zu, die Nervosität vor den US-Wahlen wird nicht gerade geringer. Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Erstens: kommt doch noch der US-Stimulus durch die Politik (oder unwahrscheinlicherweise gar durch die Fed)? Wird es dann zweitens bei der US-Wahl schnell einen klaren Sieger geben oder nicht. Und drittens: wie wird sich die Lage um dias Coronavirus im Herbst entwickeln – zweite Welle mit stark steigenden Zahlen und neuen lockdowns oder doch bald ein Impfstoff? All das spricht dafür, dass die Volatilität in den nächsten Wochen hoch bleibt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen